Weblog von nfsu

Planänderung: FSK sendet um 10.00 Uhr eine Ausgabe "Kunst &Politik" aus 2006

Anläßlich der Ausstellung 'Hubert Fichte und Leonore Mau. Der Schriftsteller und die Fotografin' ein Gespräch mit Leonore Mau (geb. 1916).
Text der Rezension, der die Sendung eröffnet: https://www.freie-radios.net/11539

Am Mittwoch den 3. Mai jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers Neuengamme zum 72. Mal.

Wir dokumentieren eine Einladung:

"Am Mittwoch den 3. Mai jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers Neuengamme zum 72. Mal.

Dazu gibt es unter anderem um 17:00 Uhr eine Internationale Gedenkveranstaltung mit Überlebenden und ihren Angehörigen sowie Gästen aus Belarus, Belgien, Dänemark, Frankreich, Israel, den Niederlanden, Norwegen, Polen, Russland, Schweden, Slowenien, Tschechien und der Ukraine in der KZ-Gedenkstätte. Die Veranstaltung beginnt mit einer Kranzniederlegung auf dem ehemaligen Appellplatz und wird im Südflügel der ehem. Walther-Werke fortgesetzt.

Mörderische Schwulenhatz #queer_de

Seit Ende März werden in Tschetschenien (vermeintlich) schwule Männer verhaftet (bisher wohl etwas mehr als 100) und in Geheimgefängnisse gebracht, wo sie gefoltert werden. Einige wurden dort auch getötet, in einigen Fällen auch von ihren Familien nach der Freilassung umgebracht. Mit Hilfe russischer LGBT-Organisationen oder auf eigene Faust fliehen Betroffene aus dem Land oder versuchen sich vor Ort zu verbergen. Vor mehr als einer Woche fragte ein Abgeordneter des britischen Parlamentes, wie die Regierung in London auf diese Verfolgungswelle zu reagieren gedenke. Denn viele Betroffene suchen und benötigen Asyl in Westeuropa. In seiner Antwort auf die Frage erklärte der britische stellvertretende Außenminister Alan Duncan, dass dem Außenministerium Informationen vorlägen, dass der tschetschenische Diktator die lokale LGBT-Szene bis Ende Mai liquidieren wolle. Auf diese Aussage stützen sich aktuell diverse Blog-Meldungen, Tweets etc. die die Situation in Tschetschenien nun auch im deutschsprachigen Raum skandalisieren.

Sendika.Org wird niemals schweigen!

Zur Dokumentation nach der Festnahme des Journalisten Ali Ergin Demirhan: Das “JA” ist ungültig, Sendika.Org wird niemals schweigen!

Entdecke Deutschland - unser täglich mediencommander computerspiel (heute auf tagesschau.de)

Während in der Türkei ein allmählicher Aufstand sehr gelassen angetreten ist läuft es hier so:
http://www.tagesschau.de/
18.04.2017 – 22.52h
Interview
Wahl der Deutschtürken
"Keine Frage der Integration"
Hat es mit mangelnder Integration zu tun, dass so viele Deutschtürken pro Erdogan gestimmt haben? Nein, sagt der Politologe Seyder. Er sieht ein Bündel von Gründen - und befürchtet, dass sich die Kluft zwischen den Türken in Deutschland noch vertiefen wird. | mehr
Mehr zu diesem Thema:
Ein klares Ja - und wie geht's weiter?, 17.04.2017

amzdo‏ @amzdo 1 Std.Vor 1 Stunde Folgt @sendika_org für Berichte von den #HAYIR-Protesten, die gerade ausbrechen

Für allles Kommende:
Der weitere Weg liegt schon vor uns. La vie en love.

In letzter Minute eine Veranstaltungseinladung am heutigen Donnerstag im Gängeviertel und 3 Tage vor dem Referendum

Wahlen, Machtkampf, Korruption – Wo bleibt der „Friedensprozess“?

Mit Veysel Kiran, Soziologe und Gründungsmitglied der Arbeiterpartei Halklarin Demokratik Partisi (HADEP), der er bis zu seiner Verhaftung angehörte

"Die Stadt zur Erdogan City" Das scheint der Wunsch der Polizei Hamburg. Darauf ein lautes hayir. Demo um 19.00 Uhr ab St.Pauli

Mit dem gestrigen Tage ist verdeutlicht, daß gegen den G20 Gipfel nicht relevant demonstriert werden soll, geht es nach dem Willen der Polizei Hamburg, der DPolG und dem CDU Gladiator.
Während die taz dieses Vorhaben als einen klaren Verstoß gegen die Versammlungsfreiheit beschreibt, läßt das Abendblatt in einer Umfrage mal kurz das Volk abstimmen, und damit ein Grundrecht zur Disposition stellen.
Wie "Gipfelprotest als Experimentierfeld für Repression" genutzt wird, zeichnet sich nicht nur mit den Polizeimaßnahmen ab, sondern ist seit nun 2 Wochen auch der Hofberichterstattung einiger situierter Presseorgane zu entnehmen.
Hamburgsymptom - sei es der Polizeiputsch 1987 gegen den damaligen ersten Bürgermeister rund um die Hafenstrasse und die unendliche Kette solcher Ereignisse der erlebnisorientierten Alsterdorf Staffeln mit angehängter Direktverbindung in viele Redaktionen, die Einschleusung verdeckter Ermittler_Innen und das völlig schamlose embedded Diffusionsfeld am äußerst rechten Rand.
time to stand up: Heute ist die Uhrzeit 19:00 am Heiligengeistfelfd.

Wir empfehlen einen Theaterbesuch am Freitagabend:

Yesterday never died
Musiktheaterstück von Dan Thy Nguyen

Online hören

.



Feedback

Sendungen