Urgent call: Achtung: Dienste von Perfect Privacy nicht nutzen! #NoG20

Wir dokumentieren eine Mitteilung von nadir.org von Ende Juli:

"Achtung: Dienste von Perfect Privacy nicht nutzen!"

Moin,
wie wir leider gestern erst feststellten, wurden während des G20-Gipfels Einladungen in Form von kleinen Kärtchen des VPN-Dienstes "Perfect Privacy" verteilt. Unter den beiden Mottos "Don't let capitalism get you down" und "Welcome to Hell!" wurde ein kostenloser Testzugang angeboten, um Aktivist*innen zu helfen, die Kommunikation während des Gipfels sicherer zu gestalten.

Aber: Perfect Privacy ist eine kommerzielle Firma, die nachweislich um 2012 von Nazis hauptsächlich aus Österreich betrieben wurde. Ein Hamburger war auch beteiligt, was eine lange Debatte und letztendlich den Ausschluss des Makerspace "Attraktor" (in dem er Vorstand war) aus dem CCC Hamburg und anschliessend auch seinen Ausschluss aus dem "Attraktor" nach sich zog. Bis heute gibt es weder eine Distanzierung seitens des Unternehmens Perfect Privacy geschweige eine öffentliche Aufklärung von ihnen. Nach diesem Kenntnisstand muss dringend von jeglicher Nutzung abgeraten werden.

Falls bereits ein Testzugang eingerichtet wurde: Löscht die Daten im Account, löscht den Account, beseitigt alle Spuren des Dienstes auf euren Rechnern.

Nutzt statt dessen Dienste von autonomen Techkollektiven wie zum Beispiel immerda.ch, riseup.net, systemausfall.org, systemli.org, ...
oder fragt uns. ;)

Solidarische Grüße
nadir

Das jüngste Interview eines PP-Mitarbeiters von 2015:
https://tarnkappe.info/vpn-anbieter-perfect-privacy-im-interview/

Die Debatte von 2012:
https://lars-sobiraj.de/2015/02/21/interview-mit-dem-vpn-anbieter-perfec...
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-09/neonazi-website-ad...
http://de.indymedia.org/2012/05/330386.shtml "

WARNUNG: VPN-Anbieter

WARNUNG: VPN-Anbieter Perfect Privacy von Neonazis betrieben
https://linksunten.indymedia.org/en/node/61003

Recherche-Text: Der Nazi im Attraktor
https://linksunten.indymedia.org/en/node/63147

Moin, sorry aber das ist mal

Moin,

sorry aber das ist mal ziemlich schlecht recherchiert.
Wie kommt ihr auf die Aussage, dass PP etwas mit östereichischen Nazis zu tun hatte?
In den Quellen steht lediglich, dass man über östereichische Rechte an Robert M. rankam.
Aus der Tatsache, dass Robert ne rechte Vergangenheit hat nun zu schließen, dass der ganze VPN-Dienstleister rechts ist, sorry aber sehr fadenscheinig - dann müssten Attraktor und CCC ja auch rechte Vereine sein.

Das der Robert schon länger nicht mehr bei PP tätig ist wurde auch schon öfters bekanntgegeben und den Schluss zu ziehen, dass einer der renommiertesten VPNs nen HoneyPot für linke Demonstranten aufsetzt - glaubt ihr das wirklich?

In meinen Augen wärmt ihr hier völlig zu unrecht alte Geschichten auf. Ich bin schon sehr lange Kunde bei dem Laden und hab viel von dem Trubel damals aus erster Hand mitgekriegt - das was ihr hier verbreitet wird diesem Anbieter leider absolut nicht gerecht.

Und wegen eurer RiseUp-Empfehlung:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/E-Mail-Provider-RiseUp-Der-Kanar...

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Potentially problem-causing HTML tags are filtered.
  • Each email address will be obfuscated in a human readble fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Abfrage ist nötig um diese Seite vor automatisiertem Spam zu schützen
2 + 0 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.

Online hören

.



Feedback

Sendungen