Punk

Heute werden wieder - unter dem Motto This Is Pop - neue Alben vorgestellt. Zwei Stunden gefüllt mit (Post)Punk, New Wave, Indie, Gitarrenpop, Balkanbeats und was sonst noch passt, z.B. Konzerthinweise.


Heute werden wieder - unter dem Motto This Is Pop - neue Alben vorgestellt. Zwei Stunden gefüllt mit (Post)Punk, New Wave, Indie, Gitarrenpop, Balkanbeats und was sonst noch passt, z.B. Konzerthinweise.


Die Suche nach dem perfekten Anzug

hat Bent Angelo Jensen zur Gründung seines Labels Herr von Eden inspiriert. Der Anzug - ein Akt der Rebellion, nicht des Konformismus? Das, was ein Anzug erzählt, bestimmt der, der ihn trägt und wie er es tut. Ähnlich ist es mit den Krawatten, die dem Anzug hinzugefügt werden können oder eben gerade entzogen, welches in bestimmten Dresscoderahmen Aufruhr bedeuten kann, wie es jüngst der Fall des griechischen Finanzministers Varoufakis zeigt.
Ein Hörporträt von Jorinde Reznikoff.


Jorindereznikoff [at] t-online [dot] de
http://www.jorinde-reznikoff.de

Doctore Xyramat ab 23:00 bei FSK

Doctore Xyramat hosted by Xyramat (soundcloud.com/xyramat ….), 10.1.2014

23:00 – 10:00 (11 hours with music of female artists) : Xyramat, Celeste Lear, Lori Goldston,Viy, Mimi Cof, Beata Hlavenkova, Lover 303, Rebecca Closure, Insect Deli, The JUJUJUs, Xenia Pestova, Latash 303, Olive, Poemss, Albena Flores/Idira Boka, Virginia Borrow, Caro C, Cio D'Or, Eva Gallo, DJ Leia Organa, Incect Deli, Swinka, Anna Bolena, Electric Indigo, Lila D, Niki Matita

Please check:femalepressure.net, femalepressure.bandcamp.com
Chers
Xyramat

Meeting Of The Giants: Tumorchester & tbc - konzert im fsk-foyer

Radio Gagarin lädt zum Treffen der Gianten

am 24.11.12
um 21.00 Uhr
im fsk-foyer, eimsbüttler chausee 21/3.stock

mit tumorchester (hamburg)
und
tbc (hamburg)
in gemeinsamer session zusammen, ein.


Tumorchester:

We Hate Hitler

Playlist:
Dr. Med. J. Brauer - Frühjahreskur
7VWWVW - The Is No Crueler Then Sea
Xberg D6 Cru - Sie Doch
Xberg D6 Cru - Die Reime Der Anderen
Nomeansno - No Sex
Woody Hermans Herd feat. Chuck Flores - Skinned
Stosstrupp Revival Duett - Ferien In Afghanistan
Sur-Rur - Haaveet
Barthel Gadau Kopp Röther Weibel - Improvisation Lubijana 2003
Littleclaw - Look Down The Drain
125 Rue montmartre - Kinder Des Olymp
Tocotronic - Meine Freundin Und Ihr Freund
Die Wut - Freiheit
Vialka - Communication System of The Bored & Boring
Ed Cox - live a la miroiterie
Nomeansno - Stop it!
Kania Tiefer - Titel ist nicht da?!
Khatarina - Keep Up The Lie
Diskordian Disko - So Eine_r + zwei
Milan Sandbleistift - ???
Bambam Babylon Bajasch - Das Letzte Zucken
Doormouse - The Final Eye Of The European Breakcore Burnout
Handbag/abba - Ruffest Gunark
Kommando Sonne-nmilch - Zahnräderknirschen


Mondo Bizarro im Größenwahn: Best of 2009 - Playlist 17.12.

- Mondo Bizarro im Größenwahn: Best of 2009 - Playlist 17.12. FSK
Rund 90 Neu-Veröffentlichungen von A wie Aiden bis W wie What We Feel liefen im Jahr 2009 bei Mondo Bizarro über den Äther. Durch eben diese haben wir uns die letzten Tage noch mal gezappt und in einem komplizierten Votingverfahren unsere persönlichen 25 Lieblinge erruiert.

Top Ten 2009:

1. Gallows: Grey Britain
2. Kaput Krauts: Quo Vadis, Arschloch?
3. Dyse: Lieder sind Brüder der Revolution
4. Kamikatze: Falling Down
5. Raised Fist: Veil of Ignorance

Heute die Platte СТЫД И СРАМ (scham) von Janka Djagilewa, der berühmten Sängerin aus der Udssr. aufgenommen zwischen 1988 und 1991 in Nowosibirsk und Omsk sind die Titel 1-9, danach noch einige Schnipsel, live. Titel der Stücke: 1. Meter über dem Boden 2. So 3. Das Jahrhundert Regen 4. Auf dem Weg Nickel 5. Song über Spinnen 6. Über Schlangen 7. Nyurkina song 8. So 9. Wasser kommt


Hm. heute wird es mal wieder eine Singlebox sendung geben, zufällig(?) aus der Kiste gezückte Schallplatten vorgesstelt, an- & abgespielt und kommentiert.


Heut die Platte von Janka Diaghilew mit dem Titel: Anhedonia aus dem Jahr 1989. Janka Diaghilew ist eine in Russland recht bekannte Punk Musikerin und Dichterin die ende der achziger und anfang der neunziger Jahre in Sibirien und der Sowjetunion aktiv war. Djagileva war aktiv auch in einer Zusammenarbeit mit Jegor Letova von Grazjdanskaja Oborona und spielten zusammen in der Band-Projekt Veliki Oktjabri. Sie verstarb am 9.mai 1991.

Recorded: 20-21 Juli 1989, den Punkt "Auktion", Peter; 8-16.09.1989, Coffin-Studio,
ausgenommen:
13 - in Nowosibirsk Ende 1987 oder Anfang 1988-th Rozhkov V.;
14 - 5.07.90 in den Sarg-Studio;
15-24 - in Tjumen im Juli 1988. J. Shabalovym;
25 - 23.01.1989 im Theater "Time", Leningrad.

Alle Songs: Jana Diaghilew.

Arkady Klimkin - drums;
Igor (Jeff) Zhevtun - Bass, Gitarre, Six-String Bass;
Sergei Zelenski - Bass, Gitarre, Six-String Bass;
Egor Letov: Bass, Gitarre, Geräusche, Perkussion (23-24);
Janka - Bass, Gitarre, Gesang;
Genia Kokorin - drums (5, 15-22).


http://yanka.lenin.ru

Online hören

.



Feedback

Sendungen