Weblog von nfsu

Heute abend: Infoveranstaltung zum rassistischen Mord an Ramazan Avci

Café Knallhart, Von-Melle-Park 9, 20146 Hamburg, Uni Campus 13. Dezember 2012, 19:00 Uhr.

Kein Vergeben! Kein Vergessen!

"Der SS-Offizier Hanns Martin Schleyer: eine deutsche Vorzeigekarriere"

Veranstaltungsankündigung und -Tip:
Montag, 10. Dezember 2012 * 18:00 Uhr * Raum S 8 in der HWP, von Melle Park 9, Uni Campus Hamburg

Auf dem Hintergrund der Auseinandersetzung um den KalendASTA referiert Erich Später.

http://www.asta-uhh.de/home/home-detail/article/veranstaltung-der-ss-offizier-hanns-martin-schleyer-eine-deutsche-vorzeigekarriere.html

http://www.facebook.com/events/471565302894735/?ref=ts&fref=ts

Heute abend im Gängeviertel

Schredderdetails, V-Mann Verbindungen, Schwarze Löcher im Asphalt etc. stellen wir am 7. Dezember um 20.00 Uhr im Gängeviertel vor und laden ein in die Fabrik zu 20.00 Uhr:

Gespräch Wüppesahl-Pomrehn:
Neues aus dem Bundestaguntersuchungs-Ausschuß zu den NSU Morden

Siehe dazu die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift KONKRET (»Das hat System« Thomas Wüppesahl im Interview über die Ermittlungen gegen den Nationalsozialistischen Untergrund)

Sowie:
Was verloren geht: Die Uwes waren überall - Beate auch
http://www.freie-radios.net/51745

und

VS übergibt Autonomen Datei an NSU

"Was sie daraus machen, ist Ihre Sache."
Der Mitteldeutsche Rundfunk berichtet eine Geschichte inniger Verbundenheit:

"Jetzt sagte Trinkaus dem MDR, dass er die Liste von seinem V-Mann-Führer bekommen habe. "Ich habe gesagt, die Namen hätte ich schon gerne, und zwei Tage später hatte ich sie." Sein V-Mann-Führer habe ihm die Liste mit den Worten gegeben: "Was Sie daraus machen, ist Ihre Sache.""
Trinkhaus war laut MDR V-Mann und eine Führungsfigur der Thüringer Nazis.

Zur Abstimmung in der UN-Generalversammlung über den UN-Status der Palästinenser

..."Binyamin Netanyahu hat sich zur Rede von Präsident Mahmoud Abbas vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen geäußert…
Netanyahu erklärte: „Die Welt wurde Zeuge einer diffamierenden und boshaften Rede, voll verlogener Propaganda gegen die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte und die Bürger Israels. Wer Frieden will, spricht so nicht.“"

Warum ein V-Mann keine Vertrauensperson ist - oder Wer vertraut hier Wem?

Der Spiegel hat aufgeräumt: Der Mord an der Polizistin Kiesewetter war eine Zufallstat - wird aus der Anklageschrift der BAW übernommen. Auch hinsichtlich örtlicher Auskundschaftung der Mordopfer des NSU durch örtliche Helfer der DREI "konnten ... keinerlei Hinweise" gefunden werden. Vor ihrem Tod "schossen Böhnhardt und Mundlos mit einer Maschinenpistole vom Typ Pleter 91 einmal auf die Beamten, dann hatte die Waffe eine Ladehemmung." Einzig "Ungeklärt allerdings ist nach wie vor die Frage, wie Beate Zschäpe vom Tod ihrer mutmaßlichen Komplizen erfuhr." schließt SPON am 23.

Warum so einseitig ermittelt wurde, wußte er nicht

Das sagte heute die Tagesschau über den ehemaligen NRW Innenminister Behrens. (Tagesschau de)
Im selben Post ist die Antwort ein paar Buchstaben weiter unter enthalten: Der Bundesanwalt Förster hat ebenfalls heute seine V-Mann Version zu Wohlleben im Grundsatz aufrecht erhalten:

Der Geist von Putschisten: Freier Chor Gesang mit Ministerialdirigenz

In Wunsiedel 1994 (nicht 1954) organisierte(n) der VS (V-Leute) den Rudolf Heß Gedenkmarsch der Nazis in Wunsiedel, der Vorsitzende der Deutschen Polizei Gewerkschaft schreibt auch weiterhin bei der Postille Junge Freiheit und der Staatsschutz versucht die Beteiligung an einer Gegendemonstration zu einem Fackelmarsch von Nazis am 9. November 2012 (nicht 1938) zu be- oder verhindern.

In Wolgast jetzt auf der Strasse - in Greifswald alle Stolpersteine aus der Erde gerissen

Im twitter lassen sich die akuten Nazi Wallungen minutiös beobachten. Der 9. November war für die NPD Anlaß, einen Fackelmarsch gegen Flüchtlinge in Wolgast zu organisieren. Die Polizei hinderte Gegendemonstrant_Innen eine Stunde lang an der Weiterfahrt. Ab 19.00 Uhr FSK Sendung mit live Berichten aus Wolgast.

Stalingrad - Der subjektive Faktor -

Kolumne des Café Morgenland für den November 2012

Online hören

.



Feedback

Sendungen