Der Deutsche Mainstream sagt zur versuchten Selbstverbrennung eines Menschen in Krefeld:

Der Mann habe an dem Tag keinen Prozeß gehabt (SPON Mittwoch, 20.02.2019, 14:38 Uhr - Volltext zur Dokumentation unten).

Sebastian Weiermann dagegen twittert:
"Er wollte damit gegen die Haftbedingungen von Abdullah Öcalan protestieren." (Volltext unten unter dem SPON Text.

Polizeipressetext sagt:
"Zeugen zufolge habe er geäußert, gegen die Haft von Öcalan und gegen die deutsche Polizeigewalt protestieren zu wollen. Die polizeilichen Ermittlungen weisen auch auf ein Motiv im persönlichen Bereich hin. Hinweise auf eine psychische Erkrankung werden geprüft." (Volltext ganz unten.)


Krefeld Mann zündet sich vor Gerichtsgebäude an - Lebensgefahr

Ein 43-Jähriger hat sich vor dem Gerichtszentrum in Krefeld selbst angezündet. Im Vorfeld hatte es Hinweise auf eine psychische Erkrankung des Mannes gegeben.
Rettungskräfte stehen vor dem Gebäude des Amts- und Landgerichts in Krefeld

SPON:
Vor dem Krefelder Gerichtszentrum hat sich ein 43-Jähriger selbst angezündet. Der Mann habe sich zuvor mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen, teilte die Polizei mit. Er habe schwere Verbrennungen erlitten und schwebe in Lebensgefahr. Ein Rettungshubschrauber flog den Mann in eine Spezialklinik.
Justizwachtmeister seien dem brennenden Mann auf der Straße zur Hilfe geeilt und hätten die Flammen mit Decken und Feuerlöschern ersticken können, sagte ein Gerichtssprecher.
Bei einem Gerichtstermin am vergangenen Freitag am Landgericht habe es Hinweise auf eine psychische Erkrankung des Mannes gegeben. Das Verfahren sei daraufhin ausgesetzt worden, um ihn von einem Psychiater zur Frage seiner Schuldfähigkeit begutachten zu lassen, sagte der Sprecher.
Angeklagt war der 43-Jährige wegen eines Angriffs auf einen Polizisten, bei dem ein Handy zu Bruch gegangen war. Er war deswegen vom Amtsgericht zu 1550 Euro Geldstrafe verurteilt worden und anschließend in Berufung vor das Landgericht gezogen. Am Mittwoch selbst habe der Mann keinen Termin am Gericht gehabt.
Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Hier finden Sie - auch anonyme - Hilfsangebote in vermeintlich ausweglosen Lebenslagen. Per Telefon, Chat, E-Mail oder im persönlichen Gespräch.
bam/dpa

Sebastian Weiermann
‏Verifizierter Account @SWeiermann

Laut einem Bericht von @FiratNews_DE hat ein 43-Jähriger Kurde in Krefeld versucht sich selbst zu verbrennen. Er wollte damit gegen die Haftbedingungen von Abdullah Öcalan protestieren.
18:50 - 20. Feb. 2019

Neue Unterhaltung
Sebastian Weiermann
‏Verifizierter Account @SWeiermann
16 Min.vor 16 Minuten

So berichtet die Polizei: POL-KR: Mann zündet sich selbst an - schwer verletzt
Diese ots-Meldung wurde Ihnen empfohlen. Die Meldung finden Sie im Internet unter:
1 Antwort 1 Retweet 0 Gefällt mir
Sebastian Weiermann
‏Verifizierter Account @SWeiermann
11 Min.vor 11 Minuten

Und genau diese Scheiß-Entwicklung habe ich kommen sehen, als die Bundesrepublik angefangen hat mmn relativ willkürlich Symbole und Demonstrationen zu verbieten.
1 Antwort 0 Retweets 5 Gefällt mir
Sebastian Weiermann
‏Verifizierter Account @SWeiermann
5 Min.vor 5 Minuten

Hier auch ausgeführt:
https://www.ruhrbarone.de/deutschland-auf-tuerkei-kurs-alles-kurdische-i...
19:04 - 20. Feb. 2019

20.02.2019 – 15:54
Polizeipräsidium Krefeld
POL-KR: Mann zündet sich selbst an - schwer verletzt
Krefeld (ots)
Heute Vormittag (20. Februar 2019) hat sich ein Mann vor dem Gebäude des Amts- und Landgerichts in Krefeld angezündet. Er wurde dabei schwer verletzt.
Gegen 10:10 Uhr übergoss sich der 43-Jährige Mann mit einer Flüssigkeit und setzte sie anschließend in Brand. Zeugen löschten das Feuer mit Decken und einem Feuerlöscher. Der Mann erlitt erhebliche Verletzungen und wurde mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.
Zeugen zufolge habe er geäußert, gegen die Haft von Öcalan und gegen die deutsche Polizeigewalt protestieren zu wollen. Die polizeilichen Ermittlungen weisen auch auf ein Motiv im persönlichen Bereich hin. Hinweise auf eine psychische Erkrankung werden geprüft.
Der Mann wohnt in Neuss und ist polizeilich bekannt. Dritte wurden bei dem Vorfall nicht verletzt. Zeugen, die noch nicht polizeilich befragt wurden, werden gebeten, sich unter Tel. 02151/6340 zu melden. (110)
Rückfragen von Journalisten bitte an:
Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Nachtrag: Gerade noch die

Nachtrag:
Gerade noch die konkreten Infos von Ismail Küpeli gelesen: Der Mann hat eien Abschiedsbrief geschrieben:

Ismail Küpeli
‏Verifizierter Account @ismail_kupeli
33 Min.Vor 33 Minuten

#UğurŞakar, ein 43 jähriger Kurde, hat sich in #Krefeld aus Protest gegen die Isolierung von #AbdullahÖcalan in türkischer Haft selbst verbrannt. Kurdische Quellen veröffentlichen einen Abschiebsbrief von Şakar über seine Motive. https://www.wz.de/nrw/krefeld/vor-gericht-in-krefeld-43-jaehriger-setzt-...
3 Antworten 11 Retweets 11 Gefällt mir
Ismail Küpeli
‏Verifizierter Account @ismail_kupeli
16 Min.Vor 16 Minuten

Auf dem Twitteraccount von #UğurŞakar( @Guni49152115 ) ist zu sehen,dass er sich sehr stark mit den Hungerstreiks gegen die Isolierung von #AbdullahÖcalan beschäftigt hat. Weitere Themen: Der Umgang deutscher Behörden mit kurdischen Aktivist_innen und der Anti-IS-Kampf in Rojava.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Potentially problem-causing HTML tags are filtered.
  • Each email address will be obfuscated in a human readble fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Abfrage ist nötig um diese Seite vor automatisiertem Spam zu schützen
2 + 2 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.

Online hören

.



Feedback

Sendungen