Im Zeichen der wieder entdeckten terroristischen Netzwerke: Die Neue Rechte - Strategien und Diskurse

Diskussionsveranstaltung mit Andreas Speit
Im Rahmen von FreiGänge - eine Veranstaltungsreihe des Gängeviertels, Mitveranstalter: FSK
19. Juni 2019, Mittwoch, 19:30
Fabrique im Gängeviertel (4. Stock), Seminarraum, Eingang über Speckstraße

Ausgehend von den Identitären stellt Andreas Speit Diskurse und Mobilisierungsformen der Neuen Rechten dar. Die Neue Rechte wird dabei sowohl als Bewegungsform als auch anhand ihrer Institutionen und publizistischen Organe untersucht. Als organisatorisches Gravitationszentrum hat sich die AfD etabliert. Gegenstand des Vortrags sind auch die ideologischen Vorläufer und Fundamente der Neuen Rechten in Gestalt der Konservativen Revolution.

In der anschließenden Gesprächsrunde soll die Situation in Hamburg, z.B. die Diskursverschiebungen nach rechts, wie sie am Beispiel der Denunzierung der Ida Ehre Schule aufgrund von Antifa-Aufklebern deutlich geworden sind, thematisiert werden. Weitere Beispiele dieser Diskursverschiebung sind eine spezifische Rede über Linksextremismus, die Anprangerung einer angeblichen Political Correctness und der Antifeminismus.

In der Diskussion soll der Frage nachgegangen werden, wie der zunehmenden Rechtsentwicklung entgegengetreten werden kann.

Andreas Speit lebt und arbeitet als freier Journalist in Hamburg. Er gilt als einer der besten Kenner der Neuen Rechten in Deutschland und ist Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher, zuletzt "Völkische Landnahme: Alte Sippen, junge Siedler, rechte Ökos", "Das Netzwerk der Identitären", "Bürgerliche Scharfmacher: Deutschlands neue rechte Mitte". Für die taz hamburg schreibt er die Kolumne "Der rechte Rand".

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Potentially problem-causing HTML tags are filtered.
  • Each email address will be obfuscated in a human readble fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Abfrage ist nötig um diese Seite vor automatisiertem Spam zu schützen
11 + 9 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.

Online hören

.



Feedback

Sendungen