Kunsthasserstammtisch auf FSK: "Arbeit am Szenario" mit Dr. Jules Buchholtz

Am Donnerstag, dem 19.11.2020, um 20.00 Uhr
auf Radio FSK (93.0 UKW) oder im Stream unter www.fsk-hh.org

Wenn schon Ausstellungen, Theater, Konzerthäuser und Clubs geschlossen sind, so gerät doch ein ästhetischer Begriff gerade zur alles prägenden Darstellungspraxis unser Zeit: das Szenario – die Projektion in die Zukunft, der Spielraum, die vorgestellten Umstände und Varianten einer Konstellation, der Entwurf einer möglichen Situation.

Eine Sendung über einen so wirkmächtigen wie übersehenen Begriff: Aufgrund von Prognosen und Berechnungen ist die Kultur weitestgehend lahm gelegt, und wenn schon alles geschlossen ist, so lohnt es sich umso mehr, diesen grundlegenden Kultur bildenden wie Kultur störenden Anwendungsbereich, “das Szenario“, auf die Bühne zu zerren, und diese Darstellungspraxis, die zwischen Fakten und Fiktion oszilliert, genauer auszuleuchten.

Insofern hat Jules Buchholtz dieses Jahr mit “Wem gehört die Zukunft: Wissen und Wahrheit im Szenario“ das Buch der Stunde veröffentlicht, und wir haben das Glück mit ihr die Chancen, Ambivalenzen, Tücken und Herausforderungen dieses, nicht nur
die Kultur, sondern auch die Welt bestimmenden Kulturbegriffes, zu erörtern.

In den Gesprächspausen Musik mit DJ Axel

"Wer nicht plötzlich vor einem Problem stehen möchte, das eines Tages vom Himmel fällt, sondern bereits heute weiß, was morgen vom Himmel fallen wird, kann rechtzeitig ausweichen, Schirme aufspannen oder heute schon künftigen Wetterlagen entsprechende Artikel anbieten. So kann die Antizipation von Zukunft aus Betroffenen zwar keine Nicht-Betroffenen machen, sogenanntes Zukunftswissen aber dazu befähigen, rechtzeitig zwischen Geschädigten und Profiteuren zu wählen. Hinter den jeweils zu ergreifenden Maßnahmen steht die Idee, die Zukunft aus der Gegenwart heraus verändern oder gar stiften zu können - ein prospektives Denken, das die Zukunft als weitgehend gestaltbar und als Raum der Entfaltung individueller oder kollektiver Projektionen begreift."

* Jules Buchholtz studierte Philosophie, Angewandte Theaterwissenschaft sowie Fine Art und Performance am Dartington College of Arts, in Heidelberg und Gießen. Sie ist Mitglied des Graduate Centre for the Study of Culture in Gießen und Lehrbeauftragte an der Universität Gießen. Sie lebt und schreibt in Hamburg und arbeitet dort theoretisch wie künstlerisch mit den Schwerpunkten: Reales/Realität, Risikoregime, spekulative Szenariotechnik und Medizinrecht.

Am Donnerstag, dem 19.11.2020, um 20.00 Uhr
auf Radio FSK (93.0 UKW) oder im Stream unter www.fsk-hh.org


Save The Date - Am Samstag, den 12.12. 20.00 Uhr
KunstHasserStammTisch: "Äpfel & Birnen Vergleichen

“Äpfel& Birnen Vergleichen“ bietet die Möglichkeit, sich professionsübergreifend über das vergangene Kunstjahr auszutauschen und zu informieren. Bei “Äpfel & Birnen Vergleichen“ gibt es keine geladenen Experten, kein Podium oder Panel, sondern einen größeren Tischkreis, bei dem das besprichen wird,
was jeder auf den Tisch bringt ...
Zu besprechen gibt es in diesem Kunstjahr-Rück- und Ausblick genug, vor allem, weil es die Frage ist, in welcher Form dies in diesem Jahr überhaupt zu verhandeln ist, und was es im Jahr 2020 zu vergleichen gibt ?

** Der KunstHasserStammTisch der noroomgallery ist eine Plattform für performative Kunstkritik. Die noroomgallery produziert seit über 20 Jahren Präsentations- und Vermittlungsformen jenseits des White Cubes.

Der KunstHasserStammTisch der noroomgallery wird gefördert durch die Behörde für Kultur und Medien Hamburg

www.noroomgallery.com

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Potentially problem-causing HTML tags are filtered.
  • Each email address will be obfuscated in a human readble fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Abfrage ist nötig um diese Seite vor automatisiertem Spam zu schützen
1 + 4 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.

Online hören

.



Feedback

Sendungen