Weblog von gottfried penselin

Jazz oder nie am 1.12.: Jazz and Politics, Tracklist

1. Black Voices: Listen!; Revolutionary Hymns
2. Billie Holiday: Strange Fruit; The Centennial Collection
3. Archie Shepp: Blues for Brother George Jackson; à Villette 2017
4. Miles Davis: Freedom Jazz Dance; Miles Smiles
5. David Murray/Black Saint Quintett: Banished; Sacred Ground
6. Don Cherry: Utopia and Visions; Utopia and Visions
7. John Coltrane: Alabama; Live at Birdland
8. Gato Barbieri/Dollar Brand: 81st Street; Freedom Rhythm and Sound
9. Dollar Brand: Anthem for the new Nation; African Market Place
10.Chris McGregor´s Brotherhood of Breath: MRA; Chris McGregor´s....

Gemeinschaftssendung der MR "Einstürzende Neubauten und Ruinenkult" am 29. 11.-Tracklist

1. Nationalhymne der DDR
2. Mauersburger: Dresden-Zyklus: Wie liegt die Stadt so wüst
3. Kraftwerk: Metropolis; Menschmaschine
4. Einstürzende Neubauten: Kollaps
5. Einstürzende Neubauten: Krieg in den Städten
6. Einstürzende Neubauten: Kollaps/live
7. Goebbels Harth: Berlin,Q-Damm, 12.4.81; Indianer für morgen
8. Einstürzende Neubauten: Die Zeichnung der Patientin O.T.
9. Einstürzende Neubauten: Die Befindlichkeit des Landes;Tabula Rasa
10.Einstürzende Neubauten: Adler kommt später; Fünf auf der nach oben offenen Richterskala
11.Einstürzende Neubauten: ZNS; Halber Mensch

Jazz oder nie am 1.12.: Jazz and politics

Jazz and politics

Jupi Bar 10.11. "Träume"; Playlist "Jazz oder nie"

1.Leonhard Cohen: Tonight will be fine; Live Songs
2.John Cale/Lou Reed: A Dream; Songs for Drella
3.Collin Wallcott: Grazing Dreams; Grazing Dreams
4.Gary Burton Quartet: Dreams; Gary Burton/Larry Coryell
5.Gary Burton Quintet: Dreams so real; Dreams so real
6.Nils Petter Molvaer: Soft Moon Shine; Hamada
7.Chris Mc Gregor´s Brotherhood of Breath: Davashe´s Dream
8.John McLaughlin/Mahavishnu Orchestra: Awakening; Inner Mounting Flame
9.Bernadette La Hengst: Nie mehr vor mittags; La Beat

Jazz oder nie am 3.11.: Playlist

1. Newen Afrobeat, Seun Kuti+Cheik Tidiane Seck: Opposite People
2. Splitter Orchester+ George Lewis: Creative Construction Set#3
3. Andromeda Mega Express Orchestra: Androids!; Take Off
4. Andromeda Mega Express Orchestra: Radioactive People; Take Off
5. Eve Risser+ White Desert Orchestra: Fumeroles; Deux versants se
regarde
6. Sun Ra Arkestra + Shabaka Hutchings: Love in outer Space
7. Sun Ra Arkestra: Outer Spaceways Inc; Outer Spaceways Inc.
8. Heliocentric Counterblast: Discipline 27 II; Planetary Tunes
9. Monika Roscher Big Band: Failure in Wonderland; Failure in Won...

Jazz oder nie am 3.11.

Bigbands sind, das zeigt die Geschichte des Jazz, ein Wagnis und ihr Bestehen ist in der Regel zeitlich begrenzt: nur wenige Big Bands, wie zum Beispiel die von Duke Ellington oder Count Basie, existierten länger als wenige Jahre, in jüngerer Zeit war es das Vienna Art Orchestra, welches es auf über dreißig Jahre schaffte.
Um so erstaunlicher ist es, dass in den letzten Jahren etliche, neue Großformationen entstanden sind, einige von ihnen scheinen sich eine Existenzgrundlage erarbeitet zu haben.

Jazz oder nie am 6. 10. 18-Tracklist

1. Brian Eno: Ambient/Music for Airports
2. Dawn of Midi: IO/Dysnomia
3. Dawn of Midi: Nix/Dysnomia
4. Dawn of Midi: Dysnomia/Dysnomia
5. Steve Reich: I/Drumming
6. Jaki Liebezeit: Speedyhang/Aksak
7. Pauline Oliveros: A love song
8. Pauline Oliveros: Mnemonics/Mnemonics 3
9. Master Musicians of Joujouka: Joujouka between the mountains
10.Don Cherry: Bass figure for Ballatune/Eternal now
11.Kahil El´Zabar´s The Ritual: The ritual day..../Sacred love
12.Terry Riley/Krishna Bhatt: Jaipur local/Duo
13.Terry Riley: In C (extract)
14.Nik Bärtsch´s Ronin: Modul 35/Stoa

Jazz oder nie am 6. 10. 18: Minimal Music- war da was? Und: is noch was?

Die Hochzeit der Minimal Music liegt schon einige Jahrzehnte zurück- einer ihrer VertreterInnen, Phillip Glass, wurde als Komponist der Filmmusik von "Koyaanisqatsi" (extra nachgeschlagen wie das geschrieben wird...) bekannt, manche kennen vielleicht La Monte Young (Lehrer von John Cale), Steve Reich, Pauline Oliveiros, Terry Riley. Es ist eine Musik, die sich durch sich wiederholende, rhythmische und melodische Muster mit feinen Veränderungen im Lauf eines Stücks auszeichnet und oft sehr perkussiv wirkt. Die o.g.

Jazz oder nie am 1. 9. 18: Charles Mingus/Playlist

1. Charlie Mingus: Pithecanthropus Erectus/Pithecanthropus Erectus
2. Charlie Mingus: Lock ´em up/Mingus
3. Charlie Mingus: Percussion Discussion/Live at the Bohemia
4. Charlie Mingus: Group Dancers/The Black Saint and the Sinner Lady
5. Duke Ellington: Money Jungle/Money Jungle
6. Joni Mitchell: I´s a muggin´; Sweet Sucker Dance/Mingus
7. Joni Mitchell: Happy Birthday; God must be a boogie man/Mingus
8. Charlie Mingus: Fables of Faubus/ Mingus in Europe Vol. 1
9. Charlie Mingus: II B.S./Mingus, Mingus, Mingus
10.Charlie Mingus: Myself when I´m real/Plays Piano

Jazz oder nie am 1. 9. 18: Charles Mingus

Der Bassist Charlie Mingus (1922-1979)gehört sicher zu den großen auf seinem Instrument. Obwohl er selbst nie die Grenze zum Free Jazz überschritten hat,eher musikalisch Verbindungen zu modernen, "klassischen " Komponisten und dem "Third Stream" erkennen lässt, ist seine Musik und seine Art, mit seinen Bands zu arbeiten, eminent wichtig für die Entwicklung des Jazz. Leidenschaftlicher Kämpfer gegen die Diskriminierung der Schwarzen, Exzentriker, rauf- und streitlustig- sicher eine schillernde Persönlichkeit. Wir werden versuchen, einige Facetten von Charlie Mingus zu beleuchten!

Online hören

.



Feedback

Sendungen