Blog

Ein Veranstaltungstip zur Relektüre 1968: Jenseits von Interesse und Identität? 
Zum Verhältnis der Alten und der Neuen Linken

Sonnabend, 23. Februar 2019 | Fabrique im Gängeviertel | Valentinskamp 28a | 19 Uhr

Podiums- und Publikumsdiskussion mit Sandro Mezzadra (Universität Bologna), Mario Neumann (Universität Kassel), Ines Schwerdtner (Ada Magazin, in Kooperation mit Jacobin Magazine) und Ingar Solty (Referent für Friedens- und Sicherheitspolitik am Institut für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung)

Die Streitschrift „Jenseits von Interesse und Identität“ von Mezzadra und Neumann for- muliert die These, dass Klassen- und Identitätspolitik praktisch keinen Gegensatz bilden, auch wenn gegenwärtige Theorien dieses Verhältnisses das Gegenteil behaupten. Seit Eribons „Rückkehr nach Reims“ haben sich unterschiedliche Fraktionen der Linken so geäußert, als wäre der Abschied von der Klassenpolitik nach 1968ff. vollzogen worden, so dass der heutige „Rechtsruck“ Ergebnis dieser Fokussierung auf Minderheiten und Randgruppen sei. Die Linke sei zu sehr in den universitären Diskursen aufgegangen und habe die Sprache des „einfachen Volkes“ verlernt.

Mondo Bizarro

Punkrock Radio - Special
Do, 21.02.,17-19h

Die nächste Sendung findet am Donnerstag, den 21.02. wie üblich von 17-19 Uhr auf dem Freien Sender Kombinat statt. Wir beschäftigen uns unter anderem mit den letzten und älteren Rockstar Records Veröffentlichungen (Komplikations, Outbreak, Gulag Beach, P.R.O.B.L.E.M.S.,The Lost Tapes, etc.).

Zudem verlosen wir 2 x 2 Tickets für das Alarmsignal Konzert am kommenden Samstag, 23.02. im Knust! Fahnenflucht und die großen Kackschlacht sind ebenso dabei! Stay tuned!

http://mondobizarro.de

Der Deutsche Mainstream sagt zur versuchten Selbstverbrennung eines Menschen in Krefeld:

Der Mann habe an dem Tag keinen Prozeß gehabt (SPON Mittwoch, 20.02.2019, 14:38 Uhr - Volltext zur Dokumentation unten).

Sebastian Weiermann dagegen twittert:
"Er wollte damit gegen die Haftbedingungen von Abdullah Öcalan protestieren." (Volltext unten unter dem SPON Text.

Polizeipressetext sagt:
"Zeugen zufolge habe er geäußert, gegen die Haft von Öcalan und gegen die deutsche Polizeigewalt protestieren zu wollen. Die polizeilichen Ermittlungen weisen auch auf ein Motiv im persönlichen Bereich hin. Hinweise auf eine psychische Erkrankung werden geprüft." (Volltext ganz unten.)

AUSFLUG 18.2.19 Playlist

Sawtoothed Shin Christoph De Babalon (Kampnagel, 21.2.19)
Musik Für Alle Black To Comm (Kampnagel, 21.2.19)
Asphodel Mansions Black to Comm
Ich möchte irgendetwas für dich sein Tocotronic/Babalon
Deran Deran Group Inerane (Bibi Ahmed, Hafenklang, 21.2.19)
Akaline Akaline Ahmoudou Madassane
Kel Tamasheck Etran Finatawa
Maraou Oran Toumast
(Dub-ke: Adventures in Arabian Techno, Kampnagel, 22.2.19)
Crack-Addicted Bellydancer El Mahdy Jr.
You still cant belly dance El Rass
Boganga & sandia (feat. Mehdi Nassouli) AMMAR 808
Wazzaa Bargou 08

Stimme – Reflexionen und Resonanzen am 19.2., 14-16 Uhr: Hanna Mittelstädt im Gespräch

Voller revolutionärem Elan begegnen Lutz Schulenburg und Hanna Mittelstädt Pierre Gallissaire und lernen über ihn anarchistische und situationistische sowie dadaistische und surrealistische Texte aus Frankreich kennen. Die sollen, so finden sie, unbedingt auch im deutschsprachigen Bereich verfügbar werden - nach dem Motto: »Ein Gedicht kann genauso revolutionär sein wie ein theoretischer Text.« Also machen sie sich an die Arbeit und gründen 1974 den Verlag Edition Nautilus. Im 40.

recycling: Mann, männlicher, Männlichkeiten? (04.02.2019)

Männer. Sind das nicht diese seltsamen Wesen in weissen Trainingssocken und Jogginghosen? In Anzügen und mit Rolex? Auf jeden Fall die, die das Auto fahren, das Geld besorgen und niemals weinen. Auf jeden Fall hört mensch dem Mann zu, wenn er redet, weil er ist klug. Und richtig gut im Bett, immer. Und stark. Und auf jeden Fall darf der Mann alles. Die Recycling-Redaktion (4 Männer, 1 FLIT*tchen) betrachtet sich im Spiegel, redet über Männlichkeit und buchstabiert das Patriarchat und den Kapitalismus auseinander. HERRschaft, soweit das Auge reicht.

Hier könnt ihr die Sendung nachhören: freie-radios.net

Frei, 15.2.19 22:00 klingding radio • zweiter Selbstversuch mit Kassetten

Freitag 15. Februar 2019 22.00 – 0.00
klingding radio FSK 93.0/101.4 mhz, Stream www.fsk-hh.org

im Studio: Judith Haman, Heiner Metzger

2. akustischer Selbstversuch
die vielen Kassetten mit Aufnahmen von
unseren Proben und Performances
überzeugte uns, diesmal nur Kassetten aus der Zeit
von 1982 bis 1993.

klingding • Radiosendung für aktuelle Musik
jeden 3. Freitag im Monat von 22. – 0.00 Uhr
Freies Senderkombinat Hamburg 93.0/101.4 mhz, Stream

Für eine Handvoll Platten mehr - Soul Stew, 15. Februar, 20 h

The Return of Dendemann - und auch sonst mehr Hip Hop von Naughty NMX und DJ Premier - aber auch Latimore, Vulfpeck, The Jack Moves, Kenix, harvey Averne David Coleman und so viel mehr. Tune in,

(Wiederholung am Mittwoch, 27. Februar 12 Uhr)

Playlisten, Infos und vergangene Sendungen findet Ihr hier Soul Stew Radio - Blog

... "Die freie Presse

leidet unentwegt unter dem inneren Widerspruch von Demokratie und Kapitalismus, doch sie muß sich endgültig zersetzen unter dem Ansturm des Fascho-Neoliberalismus. Die fundamentale Pressekritik dieser Tage kommt von rechts, während die Linke nicht viel anderes kann, als die Pressefreiheit zu verteidigen." ...
Eine der Kernaussagen von Georg Seeßlen in dem sehr empfohlenen Text: "Blick hinter den Spiegel - Claas Relotius und wie er uns die Welt sehen ließ."

Online hören

.



Feedback

Sendungen