Blog

Podcast Sendung Bundesparteitag Piraten / Umsonstfest Altona

Hier stand ein Beitrag von nerd6 zum Piratenparteitag.
Aufgrund der einseitigen und unkritischen Berichterstattung, die der Werbung für die Partei gleicht, hat sich die Webredaktion entschlossen, diesen Beitrag zu depublizieren.

Statt den Beitrag zu löschen, erhalten wir unter gleicher URL Platz für weitere Diskussion per Kommentar.

Samstag, 11.7. Lignas Music Box: Mond

Ein alter Babylonischer Mythos erzählt: Es gab Zeiten, da herrschte, sobald die Sonne verschwunden war, tiefste Nacht auf Erden. Nur die Sterne leuchteten von ferne auf die Menschen hinab, die nicht einmal die eigene Hand vor Augen erkennen konnten, geschweige denn die Wände ihrer Häuser, gegen die sie bei Dunkelheit pausenlos liefen. „Diesem Zustand muss ein Ende gesetzt werden!“ rief König Hammurabi und bestellte die besten Chöre und Musiker des Landes zu sich, auf dass sie den dunklen Himmel zum Beben und zum Bersten brachten.

Comic Kabinett

Heute sendet zum ersten Mal - im Wechsel mit Kunst und Politik - das Comic Kabinett mit Hamburger Comic-Zeichnerinnen und Zeichnern. Von 15-17 geht es um das Verhältnis von Comics und Literatur. Länger geistert der Begriff der Graphic Novel durch die Feuilletons, mit dem die schmuddeligen Hefte für Analphabeten endlich aufgewertet werden sollen. Als Diskussionsgrundlage dienen unter anderem die gerade neu erschienene Ausgabe der Fachzeitschrift "Reddition" zum gleichen Thema sowie die 2007 mit einem Comic-Dossier erschienene Ausgabe 68 des Literaturmagazins "Schreibheft".

Festtagsbeschallung

FSK Festtagsbeschallung

Einmal im Jahr nimmt sich die Schanze die Straße und feiert ein Fest, ohne nach einer Genehmigung zu fragen. Das Fest ist eine politische Intervention in den Stadtraum: Es erinnert daran, dass seine Ordnung nicht naturgegeben ist und in Frage gestellt werden kann. Und es zeigt, wie man das macht: Am frühen Morgen des Festtages müssen sich genügend Menschen versammeln und sich gegen den Widerstand der Polizei die Straße nehmen – an so vielen Orten gleichzeitig, dass die Durchsetzung der Straßenverkehrsordnung für einen Tag aussetzt.

Vortrag von Jeffrey Sconce am 7. Juli

Jeffrey Sconce

Radiophone Psychose und das “Targeted Individual”

Dienstag, 7. Juli, 18.30 Uhr (in englischer Sprache)

Universität Hamburg, Von-Melle-Park 6, Phil-Turm, Hörsaal F

Im Verlauf des letzten Jahrhunderts hat die Psychiatrie das “Hören von Stimmen” zu einem “Symptom ersten Ranges” für Schizophrenie erklärt. Wer von auditiven Halluzinationen betroffen waren, führte sie traditionell auf gespenstische radiophone Technologien zurück. In den letzten zwanzig Jahren ist eine neue Gemeinschaft der “Stimmen-Hörer” bemüht, diese Halluzinationen zu entpathologisieren. Indem sie sich selbst als “TI” für “targeted individuals” d.h Zielpersonen) bezeichnen, vertritt diese Gruppe die Auffassung, dass die Regierung der Vereinigten Staaten eine ganze Reihe elektromagnetischer Übertragungsgeräte zum Implantieren von “Stimmen im Kopf” perfektioniert habe. Im Gegensatz zu traditionellen paranoid Schizophrenen aber bleiben die “TIs” zumindest teilweise voll gesellschaftlich integriert.

Der Vortrag skizziert sowohl die Geschichte dieser Bewegung, als auch die Auswirkungen ihrer Versuche, die Beziehung zwischen Psychose, den politischen Strukturen und technologischen Möglichkeiten neu auszuhandeln

Jeffrey Sconce lehrt an der Northwestern University in Chicago. Er ist Autor des Buches “Haunted Media”, in dem er der Frage nachgeht, in welcher Art von imaginären Vorstellungen und populären Mythen die technische und gesellschaftliche Verfasstheit der Telemedien Radio und Fernsehen sich niederschlagen. So stellt er unter anderem einen Zusammenhang her zwischen der Verbreitung von Erzählungen über die Invasion Außerirdischer und der Ausbreitung der monopolistischen Radio Networks in den USA der 30er Jahre. Derzeit arbeitet Sconce an einem Buchprojekt über das Verhältnis von Psychose und elektronischen Medien im 19. und 20 Jahrhundert.

Der Vortrag findet statt im Rahmen des FSKollegs und ist der Abschluss des zweiten Trimesters dieser Veranstaltungsreihe. Das dritte Trimester beginnt im Oktober 2009, einen umfangreichen Praxisworkshop gibt es bereits Ende September. Weitere Informationen gegen Ende des Sommers!

Am 14.07. zwischen 17 und 19 Uhr zu Gast bei ALE UND HARALD TUN ES: Rechtsanwalt REINHER KARL & CLICKCLICKDECKER

Am 14. Juli zwischen 17 und 19 Uhr werden der Rechtsanwalt REINHER KARL & CLICKCLICKDECKER bei ALE UND HARALD TUN ES zu Gast sein. Das Thema der Sendung ist das Downloaden von Musik aus dem Internet.

Das Fachgebiet von dem Anwalt REINHER KARL ist die Musikverwertung in Datennetzen und der dazugehörigen Rechteklärung und Ansprüchen von Geldern für Musiker. In diesem Zusammenhang reichte er eine Klage gegen last.fm ein. Was dabei herausgekommen ist werdet ihr in dieser Sendung hören!

2 Stunden Ska am nächsten Samstag 27.06. !

Am kommenden Samstag gibt es zwei Stunden Ska-Musik!
SkaTime FS-Ska sendet im Doppelpack:
SkaTime No. 41 von 17:00 bis 18:00 Uhr und
SkaTime No. 42 von 18:00 bis 19:00 Uhr.
Die angekündigte Juniausgabe von Biff Bang Pow 60's Radio läuft erst im Juli! Dafür dann ebenfalls als Doppelpack von 17:00 bis 19:00 Uhr.
Also, am 27.06. zwei Stunden SkaTime FS-Ska und am 25.07. zwei Stunden Biff Bang Pow 60's Radio !

Podcast Sendung Netzsperren / Internetzensur

Wir haben über das Telefon mit Annika Kremer (FIS) und dem Studiogast Kai-Uwe Steffens (AK-Vorrat Nord) über das Thema Netzsperren und Zensur im Internet gesprochen.

neopostdadasurrealpunkshow statt Flying Frontiers am Fr. 26.6. ab 22.00 Uhr

Statt FLYING FRONTIERS gibt es am Fr. 26.6. ab 22.00 Uhr ausnahmsweise und urlaubsvertretungsbedingt eine neopostdadasurrealpunkshownacht! Jorinde Reznikoff und Klaus-Peter Flügel erwarten die Schauspielerin Nina Schwabe/Sängerin Sophie Loup und Regisseur Henna Peschel ("Madboy"). Beide werden nicht nur über ihre Arbeit mit Regie-Outlaw Klaus Lemke, sondern bestimmt über ihre neuesten Film- und Sound-Projekte erzählen. Weiter in der und durch die Nacht geht es mit Konzertmitschnitten u.a. von Francois Breut und Marianne Dissard.

FSKolleg: Reportage-Workshop am 20. Juni - es gibt noch freie Plätze!

Für den Reportage-Workshop des Freien Sender Kollegs gibt es noch freie Plätze!
Radio-Reportagen und Features gehören noch immer zu den selten gehörten Juwelen im Freien Sender Kombinat. Dabei bieten sie die Möglichkeit, verschiedene Facetten einer Geschichte hörbar zu machen. Mit Reportagen experimentieren – Hörgewohnheiten sprengen!
Der Workshop findet statt am Samstag, 20. Juni, 12-20 Uhr in den Räumen des Freien Sender Kombinats. Eure Anmeldung an kolleg [at] fsk-hh [dot] org.

Online hören

.



Feedback

Sendungen