Redaktion 3

Blut, Dreck, Gewalt (und Sex) beherrschen die Bilder, die sich das westliche Kino von vorabsolutistischer Zeit macht: Dschungel, Wüsten und Prärien. Säbelzahntiger, Mammute und manchmal auch (wider besseren Wissens) Dinosaurier. Dazwischen fellbekleidete, keulenschwingende Höhlenbewohner (und Raquel Welch). Holz- und Strohhütten. Grunzende Barbaren. Streitäxte, die menschliche Köpfe spalten (und Brigitte Nielsen). Bogenschützen. Paläste. Pyramiden. Fanfaren und Statistenheere. Ägypten. Griechenland. Rom (und Elizabeth Taylor). Eine Träne für die Nachwelt. Irgendwo und irgendwann auch Noah / Moses / Jesus. Lepra und Pest. Nicht zu vergessen: Inkas. Azteken. Comanchen. Gerade wieder im Zentrum des Interesses: Wikinger (und Nicole Kidman und Anya Taylor-Joy). Irgendetwas stimmt hier ganz und gar nicht. „Ich habe keine Ahnung, wie ein Pharao spricht. Kann ich ihn reden lassen wie einen Colonel aus Kentucky?“ (William Faulkner, Drehbuchautor von „Land of the Pharaos“ (1955)).

redaktion3 [at] fsk-hh [dot] org
https://www.mixcloud.com/TheRevolver/


k kater (weiß, nicht-binär, trans, behindert, crip) schlägt schwärmerische Schneisen ins queere Dickicht von Theorie und Leben. ..:::….::::….:::..femme-butch verliebt und genderphil…:::….::::…:::…:::…


fairies [dot] cyborgs [at] gmx [dot] net
https://soundcloud.com/user-844113557

k kater (weiß, nicht-binär, trans, behindert, crip) schlägt schwärmerische Schneisen ins queere Dickicht von Theorie und Leben. ..:::….::::….:::..femme-butch verliebt und genderphil…:::….::::…:::…:::…


fairies [dot] cyborgs [at] gmx [dot] net
https://soundcloud.com/user-844113557

k kater (weiß, nicht-binär, trans, behindert, crip) schlägt schwärmerische Schneisen ins queere Dickicht von Theorie und Leben. ..:::….::::….:::..femme-butch verliebt und genderphil…:::….::::…:::…:::…


fairies [dot] cyborgs [at] gmx [dot] net
https://soundcloud.com/user-844113557

k kater (weiß, nicht-binär, trans, behindert, crip) schlägt schwärmerische Schneisen ins queere Dickicht von Theorie und Leben. ..:::….::::….:::..femme-butch verliebt und genderphil…:::….::::…:::…:::…


fairies [dot] cyborgs [at] gmx [dot] net
https://soundcloud.com/user-844113557

talk talk, some music. mixed by fairies & cyborgs


fairies [dot] cyborgs [at] gmx [dot] net
https://soundcloud.com/user-844113557

elektro.- music elsewhere.


redaktion3 [at] fsk-hh [dot] org

Die vierte Ausgabe von Nomos und Dike.


redaktion3 [at] fsk-hh [dot] org
Mitschnitt einer Veranstaltung im Rahmen des Antifa-Tresens der Roten Flora.

Rita Vowe-Trollmann, Thomas Käpernick von der Arbeitsgemeinschaft Neuengamme und Lothar Eberhard vom Arbeitskreis Marginalisierte damals und heute, Berlin, haben im Rahmen des Antifa-Tresens in der Roten Flora im April diesen Jahres über das Leben des im NS als Sinto verfolgten und ermordeten Boxers Johann Trollmann berichtet. Die facettenreiche Veranstaltung umfasste die neuesten Forschungen zu Johann Trollmanns Biographie und zu Zwangssterilisation während des NS in Berlin sowie Reflexionen über die Un-/Möglichkeiten würdiger Erinnerung. Durch Rita Wove-Trollmann, Johann Trollmanns Tochter, bot sie Einblicke in ihre Erfahrungen der Ausgrenzung, der Verfolgung, des Verstecks und der späteren langjährigen Suche nach der eigenen 'Herkunft'.

Ihr hört den Mitschnitt der gesamten Veranstaltung sowie Teile der anschließenden Diskussion.

eine sendung der redaktion 3 // lobosh kiefer

verwendete musik:
masahide sakuma - dim
TFVSJS - days of daze
tony lakatos - donkey dust
harold budd - as long as I can hold my breath
boris blacher - moderato aus der sonatine nr.2 für piano
kammerflimmer kollektief - blessed ermenonville


redaktion3 [at] fsk-hh [dot] org
https://bit.ly/2Y53ymA

... ist eine im letzten Jahr im Schmetterling-Verlag erschienene Biographie des preußischen Genermajors Georg Maercker von Claus Kristen. Der Autor hat gezeigt, dass sich die Figur Maerckers in seiner kriegslüsternen Umtriebigkeit auf drei Kontinenten gut zur Illustration von Strukturen preußischer (freilich militärischer) Erziehung, deutscher Nationaleifersucht und Kolonialbestreben sowie Konterrevolution [1919] eignet. Kristen macht ebenso einige rote Fäden, die von Preußen und deutschem Kolonialismus in den NS führten, deutlich - erfreulicherweise ohne sich auf Debatten um den NS als Schluss- oder 'Höhe'punkt des Kolonialismus einzulassen.

Claus Kristen und Silvia Saß haben das im Schmetterling-Verlag erschienene Buch am 8. April 2019 in der Fabrique im Gängeviertel vorgestellt. Die Moderation hatte Meinhard Meuche-Maecker von der Rosa-Luxemburg-Stiftung Hamburg.

Wir senden den Mitschnitt dieser Veranstaltung und vorab als Einstieg die Kurzfassung eines Interviews, das Radio Corax, Halle, mit dem Autor im Januar diesen Jahres geführt hat. In Gänze ist dies hier https://www.freie-radios.net/93111 nachzuhören.

eine sendung der redaktion3 // lobosh kiefer
verwendete musik: Ammer Einheit: Vorspiel Das Fünfte, Kitundu: Interstice Confluence, Katatura: Waves of Maun, Billie Tipton: Barbed Wire, AsIs: 30.2 13.2, Kitundu: Horizon Cycle
-------------------------------------

p.s.: "Auch wenn es schön aussieht und verlockend glänzt: Stahlbrot sollten Sie auf keinen Fall verzehren, wenn Ihnen Ihre Zähne lieb sind. Es gehört einzig und allein in die Vitrine, um Besucher zu beeindrucken." Aus: 8 Fehler, die jeder beim Brotessen macht, Postillion, Mi. 10.07.2019


redaktion3 [at] fsk-hh [dot] org
http://www.schmetterling-verlag.de/page-5_isbn-3-89657-160-5.htm

Online hören

.



Feedback

Sendungen