Punk

Mondo Bizarro

Mondo Bizarro Punkrock Radio Special
Do 15.03.2018 - 17-19 Uhr
Zwei Themen werden wir uns beim kommenden Special widmen: Lotus (Belgien) haben im Winter einen halben Geniestreich, getarnt als LP, namens "The Road To Calvary" (Shield Recording, Assault Records) veröffentlich. Lohnt sich wirklich das Album mal in Gänze, am Stück, einfach so komplett zu hören! Den großen Teil der Sendung verbringen wir allerdings mit einem Festival, dem "Rock am Berg" (Merkers), ein explizit antifaschistisch ausgerichtetes Festival im Westen Thüringens. Veranstalter Sven wird ebenso wie die teilnehmenden Bands zu Worte kommen. Letztere (Kaput Krauts, Dritte Wahl, Duesenjaeger, F*Cking Angry, Turbostaat, Knochenfabrik etc) jedoch eher indirekt mit einigen Songs. Das ganze hier und jetzt nicht ohne den Hinweis, dass es es in Hamburg, Berlin, Potsdam und Gotha Warm-Up Shows geben wird:

29.03.2018 Gängeviertel: Los Fastidios, Ichsucht & Gloomster

http://www.rockamberg-merkers.de/
http://mondobizarro.de

Heute werden wieder - unter dem Motto This Is Pop - neue Alben vorgestellt. Zwei Stunden gefüllt mit (Post)Punk, New Wave, Indie, Gitarrenpop, Balkanbeats und was sonst noch passt, z.B. Konzerthinweise.


Heute werden wieder - unter dem Motto This Is Pop - neue Alben vorgestellt. Zwei Stunden gefüllt mit (Post)Punk, New Wave, Indie, Gitarrenpop, Balkanbeats und was sonst noch passt, z.B. Konzerthinweise.


Mondo Bizarro Punkrock Radio

Punkrock Radio Magazin - Do 01.03. 17-19 Uhr

Neben einigen Neuerscheinungen (American Nightmare, Turnstile, The Last Gang etc.) freuen wir uns auf ein Interview mit Lars, der hinter dem Dokumentarfilm "Festival der Demokratie" steckt - eine Doku über die Proteste gegen den G20 Gipfel in Hamburg. https://www.festival-der-demokratie.de/de/

Weitere Infos, Playlists etc: http://mondobizarro.de

Mondo Bizarro Punkrock Radio

Do, 15.02., 17-19h > FSK

Make Schlachtrufe great again?!

So oder so ähnlich wird sich das Funk Turry Funk, eine recht frisches Label aus Berlin, gedacht haben also sie die Tage eine neue Version des alten Punk Klassikers "Schlachtrufe BRD" mit dem Namen "Deutschpunk Schlachtrufe 2018" veröffentlichte. Wir hören uns das mal an und vergleichen ein wenig mit den Vorgängern. Vorab schon mal eine gute Sache: jegliche Erlöse fliessen der "Kein Bock Auf Nazis" Kampagne zu Gute!

Da wir auch ein wenig Angst vor dauerhaften Deutschpunk haben, schmeissen wir natürlich auch noch anderes in die Runde und kombinieren das ganze mit einem Bierroulette. Fragen? Anhören!

Punkrock Radio Magazin

Zweistündiges Punk- und Hardcore-Magazin mit Neuigkeiten, Klassikern, Unbekanntem ... gespickt mit Konzerthinweisen und verpackt in Chaos und Leidenschaft! Infos, Playlists etc unter


http://mondobizarro.de

Mondo Bizarro

Punkrock Radio - Do 04.01.2018, 17-19 Uhr

Jedes Jahr wieder, quasi ausgelutscht.. aber es macht uns Spass! Also werden wir wieder die besten Platten des vergangenen Jahres küren. Neue Veröffentlichungen im dreistelligen Bereich haben wir uns in den zurückliegenden Sendungen vorgeknöpft - heraus kommt nun der absolut subjektive Jahresrückblick, den wir mittels eines ausgeklügelten, Dual-Systems ermitteln!

http://mondobizarro.de

Mondo Bizarro

Mondo Bizarro meets Hafenklang
Punkrock Radio Deluxe - Do, 21.12. 17-19 Uhr

In der letzten Sendung des Jahres machen wir es uns nochmal gemütlich. Ganz ohne Spekulatius & co, sondern mit Daniel und Lilia (Hafenklang), nem Sektchen & Bier, Fragen zu den organisatorischen und wirtschaftlichen Problemen eines kollektiv geführten Konzerthauses (ist dem so?) und reichlich gutem Punk!

@Hafenklang
http://www.hafenklang.org/

Unter dem Motto "This is economy" gibt es heute Musik zum Thema Arbeit & Kapital, Geld und Währung, Tausch- und Gebrauchswert einer Ware, und überhaupt, von "Offshore banking business" geht es über "Maximum future investment" bis hin zu "Money is not our god". Dazu kommen noch evtl. passende Konzerthinweise.


Vor einiger zeit ist Alan Vega, frontmann von Suicide, gestorben. Hinterlassen hat er sein testament - It, sein letztes studioalbum. Anders als seine vorgänger besticht es aus minimalen post-industriellen beats und reduzierten sounds, nicht zu vergessen Alan Vegas futurstischen texten. Aber was sagt discogs zu Alan Vega: "Alan Vega (born June 23, 1938, Brooklyn, New York, USA - died July 16, 2016) was an American musician, vocalist and sculptor and one half of the seminal electronic duo Suicide. He began his career as a visual artist, gaining notoriety for his "light sculptures" eventually Vega opened his own lower Manhattan gallery space, which he dubbed the Project of Living Artists. The Project served as a stomping grounds for the likes of the New York Dolls, Television and Blondie as well as the 15-piece jazz group Reverend B., which featured a musician named Martin Rev on electric piano. Soon, Vega and Rev formed Suicide, whose minimalist, aggressive music — a fusion of Rev's ominous, repetitive keyboards and Vega's rockabilly snarl — helped paved the direction for the electronic artists of the future.
Suicide disbanded in 1980, and both Vega and Rev undertook solo careers. Vega's self-titled 1980 debut and his 1981 effort Collision Drive continued to explore the fractured rockabilly identity he had established in his earlier work. 1983's Saturn Strip, produced by longtime fan Ric Ocasek, marked Vega's debut for Elektra Records; corporate relations soured during production for 1985's Just a Million Dreams, however, and at one point the label even attempted to remove the singer from his own studio sessions." Die titel: DTM, Dukes God Bar, Vision, It, Screaming Jesus, Motorcycle Explodes, Prayer,
Prophecy, Stars.
Kontakt: thomas [at] fsk-hh [dot] org


Online hören

.



Feedback

Sendungen