Computer

Dr. Bunsen berichtet aus der binären Welt.

Links zu den Themen der heutigen Sendung: http://wikileaks.org http://b-g-h-u.blogspot.com/ http://webfoundation.org http://open-access.net/

Lieblink: http://panopti.com.onreact.com/swf/index.htm

Musik gabs von jamendo.com Skapolits - Ix de Casa

und vom Open Musik Contest 2008 http://www.openmusiccontest.org/



Dr. Bunsen berichtet aus der binären Welt.

Am 23. August 2007 eröffnete Dr. Bunsen um 19 Uhr seine Radiopraxis. Er berichtet aus der binären Welt und lässt sich von euch per Telefon das Hohelied der Computergeschädigten singen. Hilfestellung, solange die Worte reichen.

==Ruft zwischen 19 und 20 Uhr unter 040 432 500 46 im fsk-Studio an und stellt eure Fragen zur Technik-und PC Welt im fsk.==

Disclaimer: Dr. Bunsen wird auch bei seinem Zweitnamen gerufen: "die Computer AG"


Dr. Bunsen berichtet aus der binären Welt.

Am 23. August 2007 eröffnete Dr. Bunsen um 19 Uhr seine Radiopraxis. Er berichtet aus der binären Welt und lässt sich von euch per Telefon das Hohelied der Computergeschädigten singen. Hilfestellung, solange die Worte reichen.
Ruft zwischen 19 und 20 Uhr unter 040 432 500 46 im fsk-Studio an und stellt eure Fragen zur Technik-und PC Welt im fsk.

Disclaimer: Dr. Bunsen wird auch bei seinem Zweitnamen gerufen: "die Computer AG"


Dr. Bunsen berichtet aus der binären Welt.

In der Sendung gibt die Computer-AG (CAG) des FSK Überlebenstipps für den binären Alltag. Keiner muss Angst vor dem Computer haben, denn letztendlich muss er unsere Befehle ausführen. Wie wir ihn zur Mitarbeit überreden erfahrt ihr bei uns :)

Sendet eure Fragen an unsere Emailadresse oder kommt während der Sendung in den Chat uns stellt sie. Wir senden interaktiv für euch und beantworten die Fragen in der Sendung.

Email: cag[ät]fsk-hh[punkt]org


Dr. Bunsen berichtet aus der binären Welt.

In der Sendung gibt die Computer-AG (CAG) des FSK Überlebenstipps für den binären Alltag. Keiner muss Angst vor dem Computer haben, denn letztendlich muss er unsere Befehle ausführen. Wie wir ihn zur Mitarbeit überreden erfahrt ihr bei uns :)

Sendet eure Fragen an unsere Emailadresse oder kommt während der Sendung in den Chat uns stellt sie. Wir senden interaktiv für euch und beantworten die Fragen in der Sendung.

Email: cag[ät]fsk-hh[punkt]org


Dr. Bunsen berichtet aus der binären Welt.

CCC Wahlstift-Prozess
http://ccc.de/de/updates/2009/wahlstift-hersteller-mussen-gerichtliche-s...

CCC Datenloch bei haefft.de
http://www.ccc.de/de/updates/2009/haefft-datenloch

Wettbewerb der Defcon
www.racetozero.net

XAusländer und
European Interoperability Framework (EIF)


Dr. Bunsen berichtet aus der binären Welt.

Am 23. August 2007 eröffnete Dr. Bunsen um 19 Uhr seine Radiopraxis. Er berichtet aus der binären Welt und lässt sich von euch per Telefon das Hohelied der Computergeschädigten singen. Hilfestellung, solange die Worte reichen.
Ruft zwischen 19 und 20 Uhr unter 040 432 500 46 im fsk-Studio an und stellt eure Fragen zur Technik-und PC Welt im fsk.

Disclaimer: Dr. Bunsen wird auch bei seinem Zweitnamen gerufen: "die Computer AG"


Dr. Bunsen berichtet aus der binären Welt.

Am 23. August 2007 eröffnete Dr. Bunsen um 19 Uhr seine Radiopraxis. Er berichtet aus der binären Welt und lässt sich von euch per Telefon das Hohelied der Computergeschädigten singen. Hilfestellung, solange die Worte reichen.
Ruft zwischen 19 und 20 Uhr unter 040 432 500 46 im fsk-Studio an und stellt eure Fragen zur Technik-und PC Welt im fsk.

Disclaimer: Dr. Bunsen wird auch bei seinem Zweitnamen gerufen: "die Computer AG"


Dr. Bunsen berichtet aus der binären Welt.

Wir haben berichtet über Zensur im Internet und den Girls Day.

Die Sendung kann man als Mitschnitt auf archive.org runterladen.


Dr. Bunsen berichtet aus der binären Welt.

Am 16.1.2008 berichtete das Hamburger Abendblatt über die "Jäger der Musikpiraten". In Borgfelde "durchforsten 98 Mitarbeiter in drei Schichten das Internet. Wer als Raubkopierer erwischt wird, dem steht ein Polizeibesuch ins Haus." Ist das nun das Ende des Filesharing oder nur eine neue Runde in der Auseinandersetzung um die Kommerzialisierung des Internet durch die Kriminalisierung derjenigen, die sich um den bürgerlichen Eigentumsbegriff wenig scheren?

Auf der gleichen Seite berichtet das [http://www.abendblatt.de/daten/2008/01/16/837570.html Hamburger Abendblatt] aber auch gleich über eine Alternative: [http://retroshare.sourceforge.net Retroshare] (siehe auch [http://www.vorratsdatenspeicherung.de/CD/preview/retroshare.html AK VDS]), ein neues Filesharing-System, welches durch Verschlüsselung Neugierige fernhält.

Was ist das? Wie funktioniert es? Warum braucht man das? All diese Fragen wird Dr. Bunsen diese Woche beantworten.

Natürlich könnt ihr auch wieder im Studio anrufen und eure Probleme mit der Technik dem lieben Dr. Bunsen klagen .


cag [at] fsk-hh [dot] org

Online hören

.



Feedback

Sendungen