Podcast

Der Schwarze Juni #hh0606

FRN - 10. Juni 2020 - 16:18
Studiogespräch nach dem vergangenen Wochenende mit zwei großen Demonstrationen gegen Rassimus und Polizeigewalt. https://twitter.com/hashtag/hh0606?src=hashtag_click&f=live https://blackcommunityhamburg.blackblogs.org/
Kategorien: Podcast

Aufruhr - 08.06.2020 - Neueres aus dem Ruhrgebiet (Serie 1175: aufruhr)

FRN - 8. Juni 2020 - 19:20
1. Adel B. - Statement der Mutter zum Todestag via Gerechtigkeit4Adel 2. Essen - BlackLivesMatter-Demo 1.6. via ESSQ 3. Dortmund - BLM-Demo 6.6. - Beitrag von radio.nrdpl.org 4. Berichterstattung über rassistische Polizeigewalt am Beispiel Bielefeld 5. Kimberly Jones - How We Will Win 6. Statement zu rassistischer Polizeigewalt in Essen von Antifa Essen-West 7. Rassistische Polizeimaßnahme am Frohnhauser Platz 23.5.20 #polizeigewalt #blacklivesmatter #rassismus #exitracism
Kategorien: Podcast

Quarantimes 16: it matters (Serie 1217: Quarantimes - das Nachtmagazin)

FRN - 5. Juni 2020 - 7:48
Jede Bewegung macht einen Unterschied, ob gedanklich oder körperlich, und auf einmal sind wir an einem Ort, den keins von uns noch vor 2 Wochen für möglich gehalten hätte. Interview, Twitter, Gedanken zwischen BlackLivesMatter und KPOP.
Kategorien: Podcast

Ich bin ein Hamburger - Episode 13 - Kein Tanzen, nur Grillen (Serie 1172: Ich bin ein Hamburger)

FRN - 3. Juni 2020 - 20:13
As Burgerforce slowly (and responsibly) unwrap their hygenically sealed burgers they find its sauce has changed quite a lot during molecular lockdown. Heating up this burger in the summer sun is gonna be tricky!
Kategorien: Podcast

recycling: „...und bleib bloß gesund!“ - Bewegungsspezial zu Arbeitskämpfen im Gesundheitsektor (01.06.2020) (Serie 1083: recycling)

FRN - 1. Juni 2020 - 23:04
Nicht nur angesichts der Pandemie wollen wir in unserer Juni-Sendung über Gesundheit sprechen, ausnahmsweise mal nicht live, dafür wie immer mit tollen Gästen. Am Telefon haben wir Karsten Weber, Mitinitiator von „chefduzen.de – dem Forum der Ausgebeuteten“ und „https://uksh-blog.netzwerkit.de“. Er engagiert sich seit einiger Zeit auch im Rahmen von Arbeitskämpfen am Universitäts-Klinikum Schleswig-Holstein. Außerdem sprechen wir mit Sara. Sie hat im Rahmen ihrer Ausbildung zur Hebamme angefangen sich gewerkschaftlich zu organisieren und berufspolitisch zu bilden. Sie arbeitet aktuell als freiberufliche Hebamme und ist seit 2 Jahren in der Hamburger Krankenhausbewegung aktiv und kämpft für bessere Arbeitsbedingungen in Krankenhäusern.
Kategorien: Podcast

Haus Of Xhaos - M8 feminist strike radio - (Serie 1224: haus of xhaos)

FRN - 31. Mai 2020 - 16:45
Rosh Zeeba & Joscha X Ende im Corona-Xhaos! Zwei Stunden Jenseits, Außerhalb und Dazwischen mit live Schaltung zu Persephone aus der Unterwelt aka Jupita. Malerisch arrangiert zu Musik von Joscha X Ende. Der Haus Of Xhaos Podcast läuft an jedem 5ten Freitag im Monat im Rahmen des M8 feminist strike takeover auf der Frequenz des FSK Hamburg. roshzeeba.com jxen.de
Kategorien: Podcast

Quarantimes 15: ReWind (Serie 1217: Quarantimes - das Nachtmagazin)

FRN - 30. Mai 2020 - 9:20
Back in time und so: die Zeiten der Krone neigen sich, zumindest medial, dem Ende zu. Es ist wieder Platz für andere Ereignisse und Gedanken und Gedenken - an George Floyd zum Beispiel.
Kategorien: Podcast

Der Kapp-Putsch. 1920 - Abwehrkämpfe - Rote Ruhrarmee

FRN - 28. Mai 2020 - 19:55
Klaus Gietinger: Der Kapp-Putsch und der größte Streik den "Deutschland" gesehen hat. Gietinger erinnert zum 100. Jahrestag des immer noch Kapp-Putsch genannten nahezu vergessene Kapitel deutscher Geschichte. Die auch von Theweleit untersuchten Freikorps waren die Grundlegung der Gewaltpraxis der Nationalsozialisten, was nicht nur daran kenntlich war, dass sie meist Hakenkreuze auf dem Stahlhelm trugen. Dem Buch und der Erinnerung an das Ereignis soll die Sendung die notwendige Aufmerksamkeit verschaffen. (Sendung vom 30. März.) http://www.schmetterling-verlag.de/page-5_isbn-3-89657-177-X.htm
Kategorien: Podcast

Antisemitismus von Links - Die Explosion des globalen Antisemitismus LXVIII

FRN - 28. Mai 2020 - 16:01
Der Mythos von der Überflutung aus dem Osten ist neben, Treitschkes „Die Juden sind unser Unglück“ das den Stürmer zierte, ein antisemitisches Motiv, das auch an unsere Zeit gemahnt. Das Buch „Israel und die Gojim. Beiträge zur Beurteilung der Judenfrage“ von Julius Hermann Moritz Busch, einem Autor der über Bismarck schrieb, tönt: „Massenhaft kommen sie zu uns, diese Angehörigen eines Staates im Staate, diese hungrigen Blutegel, diese Leute mit talmudischen Haß gegen alles Nichtjüdische, mit talmudischen Rechtsbegriffen und talmudischen Scharfsinn in der Umdeutung unserer Gesetze in ihrem Interesse.“ Dieser Antislawismus im Antisemtismus trieb zur Eroberung des Ostens.
Kategorien: Podcast

Gedenken an Semra Ertan

FRN - 25. Mai 2020 - 18:02
Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist. 
 Gedenken an Semra Ertan „Meine Schwester hat es jahrelang gesehen und erlebt: Als Ausländerin, als Frau und als gesundheitlich Beeinträchtigte wurde sie immer abgelehnt. Die Arbeitslosigkeit, das Nichtstun-können, haben sie zerstört. Und das in Zeiten, wo Rechtsextremismus und Rassismus am erstarken waren. Meine Schwester war sehr gedankenvoll, ein in sich verschlossener Mensch.“ (Zühal Bilir-Meier über ihre Schwester) Semra Ertan war politisch aktiv – demonstrierte gegen die NPD-Tarnliste ‚Hamburger Liste für Ausländerstopp‘, die 1982 zur Bürgerschaftswahl antrat. Sie setzte sich für die Gleichberechtigung der Geschlechter ein. Sie war auch Dichterin. In viele Gedichten bringt sie ihre politischen Perspektiven mit ein, prangert die rassistische Strukturierung der Gesellschaft an und fordert auf, Widerstand dagegen zu leisten. Am 24.5.1982 verbrannte sich Semra Ertan an der Straßenkreuzung Simon-von-Ultrecht-Straße / Detlev-Bremer-Straße aus Protest gegen diese Zustände und um die Aufmerksamkeit der Medien und der Öffentlichkeit auf diese Probleme zu richten. Sie verstarb am 26.05.1982. Die Erinnerung an Semra Ertan am Leben zu erhalten und in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen und zu verankern sind Ziele der im Sommer 2018 gegründeten Initiative in Gedenken an Semra Ertan. Zu dieser gehören neben der Schwester Zühal Bilir-Meier und der Nichte Cana Bilir-Meier auch Vetreter*innen anderer Gedenkinitiativen, der GWA St. Pauli und des St. Pauli-Archivs. Im Herbst diesen Jahres wird bei Edition Assemblage ein Buch mit Gedichten und Essays von Semra Ertan erscheinen. Zum diesjährigen Gedenken hat Cana Bilir-Meier mit Unterstützung von Tobias Wollborn und der Initiative in Gedenken an Semra Ertan ein Radiostück aufgenommen, das am 24.05.2020 von 13:00 bis 15:00 im Freien Sender Kombinat lief. Eine gekürzte Fassung wird am 26.05.2020 um 19:00 Uhr zu hören sein. Weitere Informationen zum diesjährigen Gedenken werden hier veröffentlicht: semraertaninitiative.wordpress.com & instagram.com/semra_ertan_initiative Ratschlag Du Kind, Jugendlicher, Mädchen oder Junge, lasst euch nicht unterdrücken, lasst nicht zu das ihr euch die Traumbilder von den Wimpern, das sie euch den Namen von der Seele, das sie euch die Stimme aus den Ohren stehlen. Liebe soll es geben in jedem Menschen, Für Dich! Deine Worte sollen verletzten, den der dich nicht mag. Kämpft! Eure Waffen sollen eure Worte sein. Tötet nicht! Verletzt nur! Solange euch der Kampf nicht mutlos macht, Solange ihr den Mut nicht verliert, seid ihr stark. Solange der Feind nicht besiegt Und der Hass nicht weniger wird, Müsst ihr Widerstand leisten! Semra Ertan 1980
Kategorien: Podcast

„um erfahrungen von menschen besser zu verstehen, die im holocaust umgebracht worden sind, müssen wir auch queeres begehren erforschen.“ die historikerin anna hájková im interview

FRN - 18. Mai 2020 - 21:37
bis heute werden arbeiten, die sich mit gender, sexualität und queerer geschichte des holocaust auseinandersetzen immer wieder als randthemen der forschung wahrgenommen. so gab es zum beispiel im rahmen des yom hashoah virtual education day in england 2020 nicht eine veranstaltung, die sich mit geschlechtsspezifischen erfahrungen verfolgter frauen oder der situation sexueller minderheiten auseinandergesetzt hat. warum ist das so? und warum ist es so wichtig, diese themen als zentrale teile der geschichte zu verstehen? die historikerin anna hájková, professorin für geschichte an der university of warwick, im gespräch über ihre erkenntnisse und erfahrungen bei der erforschung queerer geschichte des holocaust. rehvollte.blogsport.eu
Kategorien: Podcast

„virtuelle gedenkfeiern können das zusammenkommen nicht ersetzen, aber sie bieten auch eine chance.“ ein gespräch mit andreas ehresmann, leiter der gedenkstätte sandbostel

FRN - 18. Mai 2020 - 21:32
dieser tage jähren sich das ende des zweiten weltkriegs und die befreiung zum 75. mal. gerade weil es sich um ein ‚rundes‘ datum handelt, waren viele feiern und veranstaltungen zum erinnern, gedenken und lernen geplant, zum beispiel in den kz-gedenkstätten, bei opferverbänden und in geschichtswerkstätten. aufgrund der corona-pandemie und der damit verbundenen versammlungs- und reiseverbote mussten alle diese feierlichkeiten abgesagt werden. um trotzdem zu erinnern und zu gedenken, probieren einige institutionen nun neue formen aus und organisieren virtuelle veranstaltungen. im netz finden sich zahlreiche zeitzeuginnengespräche, kranzniederlegungen, reden, vorträge, rundgänge und ausstellungen zum nachhören, -schauen und -lesen. auch die gedenkstätte sandbostel hat einen temporären gedenkort geschaffen. andreas ehresmann, leiter der gedenkstätte sandbostel, sprach mit uns über die entstehung dieses events und die möglichkeiten und grenzen solcher veranstaltungen.
Kategorien: Podcast

Quarantimes 14: U-Topoi (Serie 1217: Quarantimes - das Nachtmagazin)

FRN - 18. Mai 2020 - 15:55
Utopia und Nicht-Orte. Spätkapitalismus und Quarantimes. Eine Erstanalyse der Nicht-Zeit mit Erlebnisberichten, Erzählungen und Reflexionen.
Kategorien: Podcast

Luxusprekariatsluxus (Serie 1026: Luxusprekariatsluxus)

FRN - 18. Mai 2020 - 15:23
Was sind Ursachen und Gegenmittel von Depressionen und Angstattacken? Wie geht es uns mit Corona und dem Kapitalismus? Was geht mit dem Rücken an der Wand?
Kategorien: Podcast

219 Recht auf Wohnen

17grad - 17. Mai 2020 - 12:53
Der amerikanische Psychologe Abraham Maslow hat 1943 eine Bedürfnispyramide entwickelt. Die wichtigsten Bedürfnisse des Menschen siedelte er ganz unten an, wo die Pyramide am breitesten ist. Dort befinden sich die physiologischen Bedürfnisse. Dazu gehören Faktoren wie Wärme und Ruhe. Beides erhält der Mensch unter anderem durch das, was wir gemeinhin als Wohnung, Wohnraum oder Obdach … 219 Recht auf Wohnen weiterlesen →
Kategorien: Podcast

Online hören

.



Feedback

Sendungen