Weblog von webredaktion

transmitter 1115 online



Jetzt online: der aktuelle Transmitter, die Programmzeitschrift des Freien Sender Kombinats. Kostenlos zu finden in vielen Cafés, Bars, Kneipen, Spelunken, Büchereien, ... Als FSK-Fördermitglied könnt Ihr Euch den Transmitter jeden Monat nach Hause schicken lassen!

Inhalt:

  • PatriotInnen gegen IdiotInnen - Oder: Endlich mal wieder stolz auf Deutschland sein
  • Israel Kritik und Antisemitismus - Ein Versuch Rationalität erreichen zu wollen
  • Der innere und der äußere Zaun
  • Gegen Deutschland und seine Nazis - Wer aber vom Rassismus nicht reden will, sollte auch vom NSU schweigen (2. Teil)
  • Möllner Rede im Exil und reclaim and remember-Konzert dieses Jahr in Bremen
  • Radioprogramm im November 2015

Zum Download als PDF hier klicken. Unser digitales Transmitter-Archiv findet Ihr unter www.fsk-hh.org/transmitter.

transmitter 1015 online



Jetzt online: der aktuelle Transmitter, die Programmzeitschrift des Freien Sender Kombinats. Kostenlos zu finden in vielen Cafés, Bars, Kneipen, Spelunken, Büchereien, ... Als FSK-Fördermitglied könnt Ihr Euch den Transmitter jeden Monat nach Hause schicken lassen!

Inhalt:

  • Die Opfer identifizieren - Personenbezogene Daten im NS
  • Moishe Postone: “Die deutsche Linke muß anerkennen, nunmehr Opposition in einer Großmacht zu sein.”
  • Hamburger Polizei sendet jahrelang undercover im Radio -
    Die Aufklärung kann nur durch eine unabhängige Instanz erfolgen
  • Gegen Deutschland und seine Nazis - Wer aber vom Rassismus nicht reden will, sollte auch vom NSU schweigen
  • Radioprogramm im Oktober

Zum Download als PDF hier klicken. Unser digitales Transmitter-Archiv findet Ihr unter www.fsk-hh.org/transmitter.

Dokumentation: PM zur Situation der Geflüchteten am HBF Hamburg

Diese Pressemitteilung erreichte uns kürzlich von Antira HBF:

"Zusammenfassung:
• In Hamburg kommen täglich über 1000 Geflüchtete an, die größtenteils weiterreisen möchten.
• Die Situation am HBF ist desolat und wird nur aufgrund des Engagements von freiwilligen HelferInnen gestemmt.
• Wir fordern Bürgermeister Olaf Scholz auf, dafür zu sorgen, dass die provisorischen Strukturen am Hauptbahnhof städtische Unterstützung bekommen. Am nötigsten sind Schlafplätze, Medizinische Versorgung und Verpflegung.

PM: Polizei sendet jahrelang undercover im Radio. Die Aufklärung kann nur durch eine unabhängige Instanz erfolgen

Freies Sender Kombinat
93,0 MHz und 101,4 im Kabel

Pressemitteilung
Hamburg, den 3. September 2015

Aufgedeckte Ermittlerinnen

Hamburger Polizei sendete jahrelang undercover im Radio.
Die Aufklärung kann nur durch eine unabhängige Instanz erfolgen.

Am 8. Mai veröffentlichte die FSK-Redaktion re[h]v[v]ol[l]te radio unter dem Titel „Ausgeforscht“ ein Dossier zur Tätigkeit der Verdeckten Ermittlerin Iris Plate im Radiosender FSK. Zwischen 2003 und 2006 hatte die Polizeibeamtin unter dem Tarnnamen Iris Schneider an Redaktionssitzungen teilgenommen, das Radioprogramm und die Inhalte der Sendungen mitgestaltet. Auch über die Radioarbeit hinaus pflegte sie mit den Redaktionsmitgliedern Freundschaften, besuchte sie oft und gern zu Hause und nahm an gemeinsamen Ausflügen teil.

Als Reaktion auf die Öffentlichmachung dieser tiefgreifenden Verletzung der Presse- und Rundfunkfreiheit erhielt FSK ein Schreiben der Beschwerde- und Disziplinarabteilung der Hamburger Polizei, in dem der Sender um Unterstützung bei der Aufklärung des Falles gebeten wird. FSK wird ersucht, der Polizei die Originale der E-Mail-Korrespondenz mit der Undercover-Beamtin und die Mitschnitte ihrer Radiobeiträge zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus bittet die Behörde darum, Zeuginnen und Zeugen benennen, die die Polizeiarbeit mit sachdienlichen Hinweisen zu den „Verdachtsmomenten“ unterstützen könnten, die möglicherweise „Dienstverletzungen darstellen”: Dabei geht es um die Tätigkeit von Iris Plate im Radio, ihr Eingehen von Liebesbeziehungen und ihre Teilnahme an privaten Treffen und Ausflügen.

Ab 20 Uhr: Lignas Music Box - EISENBAHNEN

Eine klobige Dampfmaschine auf Rädern? Ein heulendes Ungeheuer? Ein Projektil, mit dem die Reisenden durch die Landschaft geschossen werden? Sie war die bedeutendste Innovation des 19. Jahrhunderts, radikalisierte die Erfahrung von Geschwindigkeit und veränderte das Raum- und Zeitgefühl der Reisenden. Mit ihr wurde anfänglich Kohle, später dann Menschen transportiert, die sich in ihr wie Stückgut vorkamen. Doch sie hatte unbestreitbare Vorzüge gegenüber der Pferdekutsche: „Höre, was das erwähnte Ungetüm alles leistet. Als erstes ist seine Nahrung die wohlfeilste, denn es frisst nichts als Holz und Kohlen. Es braucht aber gar keine, sobald es nicht arbeitet. Es wird nie müde und schläft nie. Endlich ist es so folgsam, obgleich seine Stärke der von hundert Pferden gleichkommt, daß ein Kind von vier Jahren mit dem Druck seines kleinen Fingers ... seine ungeheure Arbeit zu hemmen imstande ist“ (Pückler-Muskau). Die Apologeten des technischen Fortschritts hatten ihr kultisches Objekt gefunden. Eine Maschine im Garten. Kierkegaard diagnostizierte ironisch, dass in einer Zeit „in der es per Eisenbahn geht“ nur noch darum ginge, „in den ersten besten Wagen zu springen und das Weitere der Weltgeschichte zu überlassen.“

transmitter 080915 online



Jetzt online: der aktuelle Transmitter, die Programmzeitschrift des Freien Sender Kombinats. Kostenlos zu finden in vielen Cafés, Bars, Kneipen, Spelunken, Büchereien, ... Als FSK-Fördermitglied könnt Ihr Euch den Transmitter jeden Monat nach Hause schicken lassen!

Inhalt:

Zum Download als PDF hier klicken. Unser digitales Transmitter-Archiv findet Ihr unter www.fsk-hh.org/transmitter.

Freier Sender Kurs am 8. August

Alle zwei Monate, immer am zweiten Samstag eines "geraden" Monats, findet im FSK der Freie Sender Kurs, das allgemeine Einführungstreffen für alle Neuen und Interessierten, statt. Darin geht es um das Konzept von freiem Radio, die Struktur des Freien Sender Kombinats, die generellen Rahmenbedingungen, Studiotechnik, Musik im freien Radio und all das was Ihr über das FSK wissen wollt.

Nächster Termin:
Samstag, 8. August 2015
Beginn: 12 Uhr

transmitter 0715 online



Jetzt online: der aktuelle Transmitter, die Programmzeitschrift des Freien Sender Kombinats. Kostenlos zu finden in vielen Cafés, Bars, Kneipen, Spelunken, Büchereien, ... Als FSK-Fördermitglied könnt Ihr Euch den Transmitter jeden Monat nach Hause schicken lassen!

Zum Download als PDF hier klicken. Unser digitales Transmitter-Archiv findet Ihr unter www.fsk-hh.org/transmitter.

PM: Der Fall der VE Iris Plate – Wenn der Senat nicht weiß, was die Polizei tut ...

re(h)v(v)o(l)lte radio
im FSK 93,0 MHz

Pressemitteilung
15. Juni 2015

Der Fall der Verdeckten Ermittlerin Iris Plate –
Wenn der Senat nicht weiß, was die Polizei tut ...

Ehemalige VE Iris Plate sagt aus, ihre Vorgesetzten wussten alles. Innensenatoren geben zu Protokoll, sie wussten von nichts

Am 8. Mai 2015 hat re(h)v(v)o(l)lte radio, eine Sendung auf FSK 93,0 MHz, ein Dossier zur Tätigkeit der Verdeckten Ermittlerin Iris Plate in der Redaktion veröffentlicht (nachzulesen unter www.rehvvollte.blogsport.eu). Polizei und Senat haben nun, gut einen Monat später, zugegeben, dass ihre bisherigen Auskünfte unzutreffend waren: Wie das Hamburger Abendblatt in der Ausgabe von Samstag berichtete, „tauchte die verdeckte Ermittlerin mit dem Tarnnamen Iris Schneider weitaus tiefer in die linke Szene ein als bislang bekannt.“ In ihrer siebten Befragung habe die Beamtin deutlich mehr ausgesagt als zuvor, unter anderem über das rechtswidrige Betreten von Privatwohnungen und ihre Produktion von Radiobeiträgen bei FSK.

Antisemitismus im Kontext von „Israel Kritik“ bleibt Antisemitismus

Einige Worte zu einer Veranstaltung „Unfinished Revolution“

Im vergangenen Jahr (2014) kam es in ganz Deutschland und in vielen europäischen Staaten zu einem Umschlag des antisemitischen Ressentiments in gewalttätige Übergriffe. Die Morde von Paris und Kopenhagen sind in diesem Zusammenhang zu sehen. Auf Demonstrationen wurden Hamas Fahnen geschwenkt und „Kindermörder Israel“ Sprechchöre waren gängig. Diese Demonstrationen waren hierzulande in aller Regel aus der Deutschen Linken organisiert, aus deren Reihen der einseitigen Schuldzuweisung für diesen Krieg an Israel sich höchst vereinzelt entgegengestellt wurde. Die Verwendung der antisemitischen Sprache der „Palästina Solidarität“ blieb unhinterfragt. In mehreren Städten dagegen kam es zu gewalttätigen Übergriffen gegen Menschen, die solche Propaganda kritisierten. Das war die Zeit des Gaza Krieges.

Zur gleichen Zeit etwa brach sich die Erkenntnis Bahn, dass die progressiven und emanzipatorischen Momente der arabischen Revolutionen eine vernichtende und grausame Niederlage erlitten haben. Sie endeten oder laufen aus in Bürgerkriegen mit unfassbar vielen Toten in der Zivilbevölkerung oder in der Reetablierung autokratischer Regimes. Selbst in dem Ausgangsland des arabischen Frühlings, Tunesien, wo der jüngste Terroranschlag autoritäre Strömungen stabilisiert, bleibt die Zukunft ungewiss. Zeiten der Niederlage von Revolutionen sind auf allen Seiten Zeiten größter Grausamkeit; eine geschichtliche Wahrheit, welche immer gerne in Vergessenheit versinkt. Zu diesen Grausamkeiten zählt der Versuch der Vernichtung der Yesiden in Irak und Syrien und die Versklavung der Frauen und Kinder durch den IS.

Online hören

.



Feedback

Sendungen