Richtig ist: Die Beweisaufnahme im Henstedt Ulzburg Prozeß

hat eine hohe Anzahl von Nazi Bezügen des Täters und seiner Gruppe ergeben. Dies ist nach Taten, Aktionen, inhaltlichen Aussagen - auch schon lange vor der Tat - und ganz besonders durch den Organisationsbezug zur Burschenschaft Germania und zur AfD deutlich.
Richtig ist auch: Der Vertreter der Jugendgerichtshilfe hat im Verlauf des heutigen Verhandlungstages immer wieder und noch einmal darauf hingewiesen, daß er zumeist in Mutmaßungen spricht. Das hat er auch tatsächlich praktiziert, ausgenommen er zitierte den Angeklagten sowohl aus direkten Gesprächen (deren Anzahl ihm nicht exakt erinnerlich war), als aus dem Verfahrensverlauf. Gespräche mit dem weiteren sozialen Umfeld des Täters hätten dessen Zustimmung bedurft. Diese hat es nicht gegeben.
Das alles vorausgeschickt, zur Berichterstattung des heutigen Verhandlungstages im Abendblatt:
https://www.abendblatt.de/region/norderstedt/article240661498/Autoattacke-gegen-Antifa-Gute-Sozialprognose-fuer-Taeter.html

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Potentially problem-causing HTML tags are filtered.
  • Each email address will be obfuscated in a human readble fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Abfrage ist nötig um diese Seite vor automatisiertem Spam zu schützen
7 + 0 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.

Online hören

.



Feedback

Sendungen