Weblog von nfsu

Hier haben wir die Rede des am Sonntag gewählten chilenischen Präsidenten Gabriel Boric nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses


Domingo 19 de diciembre de 2021
Discurso Presidente Gabriel Boric Font
BUENAS NOCHES CHILE !
PO NUI , SUMA ARUMA, PUN MAY CHILE !
GRACIAS A USTEDES, A TODAS LAS PERSONAS, A TODOS LOS
PUEBLOS DE CHILE
Agradezco en primer lugar a todas las chilenas y chilenos que en este
día fueron a votar, honrando su compromiso con la democracia. En el
duro y noble norte. En el lluvioso y ventoso sur. En el caluroso y fértil
centro. En Rapa Nui, Juan Fernández y la Antártica chilena. En el
extranjero.

Nachrichtlich: "Die Ankündigungen der Hafenunternehmer, ..."

"Die Ankündigungen der Hafenunternehmer, dreistellige Millionensummen einsparen zu wollen, verdeutlichen, dass kein Arbeitsplatz im Hafen mehr dauerhaft sicher ist."

80. Jahrestag der Deportation norddeutscher Jüdinnen und Juden nach Litzmannstadt, Minsk und Riga

Am 25. Oktober 1941 fuhr der erste Zug mit 1035 jüdischen Frauen, Männern und Kindern aus HH in das Ghetto Litzmannstadt. Im November und Dezember folgten weitere Deportationen nach Minsk und Riga. Bis 1945 wurden mehr als 6600 Jüd:innen aus HH deportiert. Nur wenige von ihnen überlebten.

der 28. Oktober ist der 83. Jahrestag der sog. „Polenaktion“, in deren Rahmen 1938 17.000 Jüdinnen und Juden mit polnischer Staatsangehörigkeit aus dem Deutschen Reich ausgewiesen wurden. Das alljährliche Gedenken in Altona findet dieses Jahr erstmals an einem der Hamburger Sammelpunkte für diese Abschiebung statt: der Reit- und Exerzierhalle der Viktoria-Kaserne, die heute als Sporthalle genutzt wird.
Rundgang am denk.mal Hannoverscher Bahnhof
Auf dem Rundgang wird das Deportationsgeschehen erläutert und in die historischen Zusammenhänge eingeordnet: Wie verlief der Prozess der Ausgrenzung und Entrechtung vor den Deportationen? Was wiederfuhr den Verschleppten danach? Wer war an den Verbrechen beteiligt, wer profitierte davon? Zudem wird der Umgang mit dem Ort nach 1945 diskutiert und über das künftige Dokumentationszentrum "denk.mal Hannoverscher Bahnhof" informiert.
https://www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de/veranstaltungskalender/calend...
https://hannoverscher-bahnhof.gedenkstaetten-hamburg.de/de/
https://de.wikipedia.org/wiki/Hamburg_Hannoverscher_Bahnhof

83. Jahrestag der „Polenaktion“
Gedenken in Altona
Mit Ehrengast Peggy Parnass; Dr. Kristina Vagt, KZ-Gedenkstätte Neuengamme; Ingo Wille, Stolperstein-Initiative Hamburg; Propst Thomas Drope, Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein; Theo Bruns, fux Genossenschaft; Petra Ritschel (Klarinette) und Stefan Goreiski (Akkordeon).
Donnerstag, 28. Oktober, 16 Uhr, Beginn in der ehemaligen Reit- und Exerzierhalle, Haubachstraße 62 (FFP-2-Maske und Abstand), dann Gang zum Gedenkstein am Altonaer Bahnhof, Paul-Nevermann-Platz
https://gedenkstaetten-in-hamburg.de/gedenkstaetten/zeige/gedenkstein-fu...
https://www.fux-eg.org/veranstaltungen/gedenken-zum-83-jahrestag-der-pol...

Vor 83 Jahren wurden 1.000 jüdische Frauen, Männer und Kinder mit polnischer Staatsangehörigkeit aus Hamburg nach Polen ausgewiesen. Von der reichsweiten Ausweisung waren 17.000 Menschen betroffen. Ein Großteil von ihnen wurde später in Ghettos, Konzentrations- und Vernichtungslagern ermordet.

Viele der frühmorgens am 28. Oktober 1938 völlig überraschend Verhafteten wurden – neben dem Gefängnis Hütten in der Neustadt – tagsüber in der damaligen Reit- und Exerzierhalle der Viktoria-Kaserne, die Sitz des Polizeiamtes Altona war, festgehalten. Gegen Abend wurden sie anschließend vom Altonaer Bahnhof mit dem Zug ins Ungewisse geschickt. Zu den Deportierten gehörte auch Simon Parnass, der Vater von Peggy Parnass. Sowohl er als auch seine Frau Hertha wurden später von den Nazis in Treblinka ermordet. Peggy Parnass erlebte als Elfjährige, wie sie und ihre Eltern am 28. Oktober aus dem Schlaf geklingelt und anschließend mit dem LKW in eine Turnhalle verfrachtet wurden. Sie und ihr Bruder Gady überlebten, weil sie mit einem Kindertransport nach Schweden geschickt wurden.

Die Historikerin Kristina Vagt wird in ihrem Beitrag den Ablauf der „Polenaktion“ in Hamburg schildern. Ingo Wille von der Stolperstein-Initiative Hamburg erinnert an das Schicksal zweier Hamburger Familien, die von der Aktion betroffen waren. Propst Thomas Drope führt durch den Nachmittag. Petra Ritschel und Stefan Goreiski sorgen für die musikalische Begleitung.

Der Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein erinnert seit Jahren an die „Polenaktion“, die als Probe für die späteren Deportationen gilt. Das diesjährige Gedenken findet in Kooperation mit der fux eG statt, die heute in dem ehemaligen Block III der Viktoria-Kaserne ansässig ist. Der Genossenschaft ist es ein Anliegen, an die Geschichte dieses düsteren Ortes zu erinnern. In diesem Rahmen streben die in der Erinnerungsarbeit zur „Polenaktion“ Engagierten auch ein dauerhaftes Gedenken am Ort des Geschehens an.
https://www.fux-eg.org/veranstaltungen/gedenken-zum-83-jahrestag-der-pol...
https://www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de/veranstaltungskalender/calend...

Hamburg am Abend

strike! "Wenn ihr uns räumen lassen wollt, müsst ihr euch also schon einen anderen Vorwand konstruieren!"

"Prekäre Arbeit, Studieren auf Schulden, Sparpolitik? Wir haben die Schnauze voll!" ... "Wir, Studierende und Beschäftigte der Hamburger Hochschulen, haben heute morgen den Hörsaal im Von-Melle-Park 9 an der Universität Hamburg besetzt und in ein Streikcafé umgewandelt." ... Das ganze Dokument unter https://www.tvstud-hamburg.de/2021/10/11/prekaere-arbeit-studieren-auf-s...

https://www.youtube.com/watch?v=jdb_3H-28dE

It’s All Over Now, Baby Blue
Written by: Bob Dylan

You must leave now, take what you need, you think will last

But whatever you wish to keep, you better grab it fast

Yonder stands your orphan with his gun

Crying like a fire in the sun

Look out the saints are comin’ through

And it’s all over now, Baby Blue

The highway is for gamblers, better use your sense

Take what you have gathered from coincidence

The empty-handed painter from your streets

Is drawing crazy patterns on your sheets

This sky, too, is folding under you

Bundeswehr Offiziere sind Soldaten und spielen in der Hamburger Politik

eine Rolle, die als unangemessen zu betrachten ist. Das erstmal als Notiz. Es wird darauf zurückzukommen sein.
Kann auch sein, daß per Rücktritt nach ausgeschlafen Vernunft vorzufinden wäre - unwahrscheinlich.

MA HSH-Medienrat verlängert UKW-Zuweisung für nichtkommerzielles Hörfunkprogramm „FSK“ um 10 Jahre

Wir feiern uns ein bischen und wir danken. Danke an Alle!
https://www.ma-hsh.de/infothek/pressemitteilung/ma-hsh-medienrat-verlaen...
Und immer fleißig weiter ...

Zu den Waldbränden in Griechenland

Wir erhielten dieses Lagetelegramm aus Athen:

"We're all right, but the situation has been really horrible. 45 C with an atmosphere full of dangerous particles and ashes all over Athens. Apart from the people who saw their homes, agricultural fields and cars burnt where the fires burned, the part of Athens population that does not have air-conditioning at their homes (i.e. the poorest one) suffered very hard during the previous days.

Certainly there is political discussion around what happened. The main points are the following:

Online hören

.



Feedback

Sendungen