Weblog von nfsu

"Fratz ist und bleibt unerzogen!" FDP Angriff auf Radio Fratz in Flensburg.

Wie im gestrigen Nachmittagsmagazin und auf dem twitter des FSK ausführlich dargelegt, versucht in Flensburg die FDP die Berichterstattung des Freien Radio Fratz zu disziplinieren und startete einen Repressionsversuch.

Soeben erreicht uns diese PM (Dokumentation):

PRESSEMITTEILUNG ZUM ANTRAG DER FPD FLENSBURG 27.02.21

Uns erreichte am 26.02.21 die Nachricht, dass die FDP einen Antrag für die kommende Sitzung des Finanzausschusses eingereicht hat, indem sie den Entzug unserer städtischen Förderung fordert. Begründen tut sie dies, mit unserer Berichterstattung im Zusammenhang mit „den Geschehnissen um den Bahnhofswald“.

Wir werten diesen Antrag als einen Angriff auf die Pressefreiheit, indem eine Partei versucht durch den Entzug von Geldern aktiv in die Berichterstattung eines journalistischen Mediums einzugreifen. Es gehört zu einer diversen Presselandschaft dazu, mit Positionen konfrontiert zu werden, die nicht der eigenen Meinung entsprechen. Von einer politischen Partei, die seit Jahren Teil der Legislative ist, erwarten wir einen professionelleren Umgang innerhalb einer städtischen Debatte um Meinungsvielfalt. Eine kritische Öffentlichkeit ist für eine Gesellschaft lebensnotwendig.

Da das Konzept des Freien Radios offensichtlich für manch städtischen Akteur noch Neuland ist, möchten wir dieses hier nochmal erläutern.

Der KunstHasserStammTisch* der noroomgallery bei Lignas Music Box Äpfel & Birnen Vergleichen vs. Äpfel & Kürbisse Vergleiche

Samstag, den 12.12.20, 20.00-23.00 Uhr
FSK 93,0 - 101,4 im Kabel - Fsk-hh.org
Telefon im Studio 0049(0)40 432 500 46Jetzt
Seit drei Jahren treffen sich zum Jahresende die Kunsttreibenden
beim KunstHasserStammTisch in einem großen Kreis zum “Äpfel
& Birnen Vergleichen“ und tauschen sich über die großen Ausstel-
lungen, Biennalen, Besonderheiten und Trends des Jahres aus.

Dieses Jahr war und ist alles anders.

DR. RHYTHM & SOUL Sonnabend 17 Uhr 12.12-2020 / TRACKLIST

DAVE HAMILTON & HIS PEPPERS...............BEATLE WALK
CALVIN & CLARENCE................................... WANNA DANCE (BUT I DON'T KNOW HOW)
SHADDEN & THE KING LEARS....................ALL I WANT IS YOU
WILLIE GRIFFIN AND COMPANY................WHERE THERE'S SMOKE THERE'S FIRE
VOZ DI SANICOLAU.......................................RIBERA PRATA
CALEXICO.......................................................SIDESHOW
DM BOB & THE DEFICITS.............................BANDIDO MEXICANO
LYDIA LUNCH................................................WHAT IS MEMORY

Liberale Jüdische Gemeinde in Pinneberg gegründet

Wir dokumentieren:
23.11.2020 Pressemitteilung
Landesverband der Jüdischen Gemeinden von Schleswig-Holstein K.d.ö.R.

Liberale Jüdische Gemeinde in Pinneberg gegründet

Im Juli dieses Jahres gründete sich die „Liberale Jüdische Gemeinde Pinneberg“ durch vorwiegend russischsprachigen Juden des Kreises.
Frida Nikolayenko leitet die Geschicke der neuen Liberalen Gemeinde in Pinneberg, betreut wird die Gemeinde von Rabbiner Isak Aasvestad, russischsprachiger Unterricht wird von Rabbiner Alexander Lyskovoi erteilt.
Alle haben eine enge Kooperation mit dem Landesverband vereinbart.
Ihr Ziel ist, das jüdische Leben in der Region aufrechtzuerhalten und neue Impulse zu geben.

Poliklinik Veddel: Stellungnahme zu den Corona Infektionen an der Stadtteilschule Veddel

Wir dokumentieren:

Die Poliklinik Veddel fordert mehr Ressourcen für einen besseren Schutz von vulnerablen Communities in der Corona-Pandemie.

Trotz der relativ glimpflich verlaufenden ersten Pandemie-Phase auf der Veddel und des vielfältigen nachbarschaftlichen Engagements, war bereits im Frühjahr erwartbar, dass die Corona-Pandemie sozioökonomisch schlechter gestellte Viertel besonders hart treffen wird. Das hatten Zahlen aus New York und Großbritannien, aber auch das Wissen um die sozialen Determinanten von Gesundheit angekündigt. Die in der vergangenen Woche, durch eine Massentestung in der Schule auf der Veddel aufgefallenen fast 100 Corona-Infektionen bestätigen diese Annahme.

„Wir haben davor gewarnt. Es war absolut naheliegend, dass in Stadtteilen, in denen enge Wohnungen überbelegt sind, es nur einen Supermarkt für das gesamte Viertel gibt, in denen die Bewohner*innen auf den überfüllten ÖPNV angewiesen sind und die prekären Arbeitsverhältnisse kein Homeoffice zulassen, ein höheres Risiko für eine SARS-Cov-2 Infektion besteht,“ sagt Milli Schröder, Mitarbeiterin der Poliklinik Veddel.

Das Stadtteilgesundheitszentrum Poliklinik Veddel ist die einzige Anlaufstelle im Stadtteil, die seit Beginn der Pandemie kontinuierlich testet, das Monitoring der positiven Fälle übernimmt und täglich alle Fragen zum Thema Corona-Pandemie beantwortet. Umso verwunderter waren die Mitarbeiter*innen, dass sie nicht über die Massentestung an der Stadtteilschule Veddel informiert worden sind.

Kunsthasserstammtisch auf FSK: "Arbeit am Szenario" mit Dr. Jules Buchholtz

Am Donnerstag, dem 19.11.2020, um 20.00 Uhr
auf Radio FSK (93.0 UKW) oder im Stream unter www.fsk-hh.org

Wenn schon Ausstellungen, Theater, Konzerthäuser und Clubs geschlossen sind, so gerät doch ein ästhetischer Begriff gerade zur alles prägenden Darstellungspraxis unser Zeit: das Szenario – die Projektion in die Zukunft, der Spielraum, die vorgestellten Umstände und Varianten einer Konstellation, der Entwurf einer möglichen Situation.

Eine Sendung über einen so wirkmächtigen wie übersehenen Begriff: Aufgrund von Prognosen und Berechnungen ist die Kultur weitestgehend lahm gelegt, und wenn schon alles geschlossen ist, so lohnt es sich umso mehr, diesen grundlegenden Kultur bildenden wie Kultur störenden Anwendungsbereich, “das Szenario“, auf die Bühne zu zerren, und diese Darstellungspraxis, die zwischen Fakten und Fiktion oszilliert, genauer auszuleuchten.

Wir dokumentieren das Solidaritätsvideo des Gymnasium Kaiser-Friedrich-Ufer Hamburg an die Jüdische Gemeinde

Solidarität mit der Jüdischen Gemeinde
Der Anschlag auf den Gottesdienst der Jüdischen Synagoge an der Hohen Weide in den Herbstferien hat die Schulgemeinschaft des KAIFU sehr erschüttert. Kein Jahr nach dem fürchterlichen Attentat in Halle war es unsere Nachbarin, die in Angst und Schrecken versetzt wurde. Schnell waren sich SchülerInnen, Eltern und Kollegium einig: Dies wollen wir nicht dulden. Mit einer berührender Solidaritätsbotschaft drückt das KAIFU seine Verbundenheit aus. Ganz viele SchülerInnen, Klassen und KollegInnen stellen sich in einem Film des Schülerratsteams gegen Antisemitismus. Dazu Schülersprecher Malte: „Wir müssen auch in unserem Alltag ganz genau darauf achten, was diskriminierend ist. Wir müssen es erkennen – und uns klar davon distanzieren, es verändern. Zusammen können wir diese Welt zu einem besseren Ort machen.“ Der Film wurde an diesem Freitag in kleinster Runde entsprechend des Hygienekonzepts an den Vorstand der Jüdischen Gemeinde übergeben.
https://www.kaifu-gymnasium.de/solidaritaet-mit-der-juedischen-gemeinde/...
November 13th, 2020

DR. RHYTHM & SOUL 14.11.2020 (Sonnabend ab 17 Uhr) TRACKLIST:

THE FAWBAK EXPERIMENT - BACK AGAIN
...

Das Gericht

am heutigen Tag unter deutschen Bedingungen, hat sich eben aus diesen freizusprechen.
Es sind viele Stunden angemessen, zur Begründung sich aus den, nicht sonderlich begründeten Anwürfen der Staatsanwaltschaften freizustrampeln - immer noch liegt die Aufgabe bei dem Gericht. Im Geiste der freiheitlichen Grundordnung der Bundesrepublik. Soll heißen: Sie knüpfen an, an dem Geist nicht der Freiheit aber wenigstens dem des GG. Allenfalls werden wir zu keinem Zeitpunkt auch nur den Gedanken an Verläßĺichkeit in unsere mit Brandbeschleuniger gefüllten Trinkflaschen delegieren.

An den Ausnahmezuständen trägt Hamburg heute noch schwer.

Vom Polizeisturm auf die Rote Flora am 1. Mai 2000 und dem G20 2017.

Aufzulisten auch mit namentlichen Innensenatoren, fast 20, über die Stationen Scholz, Schill, Ahlhaus, scholz. Oder in Räumung dreier Wagenplätze (Bambule), Niederknechtung der Lampedusa-Hamburg Bewegung, faschistoidem Polizeiterror unter justiziierter Ausübung der Kontrollfunktion(-en)auf den Strassen jeden Tag, eingeübt mit dem Gefahrengebiet [Klobürste]) und in dem: https://m.facebook.com/CantinaPopularHamburgo/posts/2009834439251557

Online hören

.



Feedback

Sendungen