Weblog von nfsu

Vom Stimmzettelklau über den G20 zum GroKo Parteitag

Am vergangenen Samstag hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan der YPG bei einem Treffen seiner Regierungspartei eine Frist von einer Woche gesetzt. Dann müssten sie aus Afrin und Manbidsch, einer Stadt auf der Westseite des Euphrat, verschwunden sein. „Wenn sich die Terroristen nicht ergeben, werden wir sie zerstören“, kündigte Erdogan an.

https://www.welt.de/politik/ausland/article172651559/Syrien-Erdogans-ris...

In einer Sitzung des G20 Sonderausschuß der Hamburgschen Bürgerschaft hat der 1. Bürgermeister der Freien und Hansestadt geäußert, Krawallos (gemeint waren alle Proteste zum G20 Gipfel in Hamburg) seien Terroristen, in Zukuft gäbe es bei dem Demonstrationsgeschehen im Schanzenviertel immer SEK usw. usf.

In Hamburgs SPD gab es eine Episode Namens Stimmzettelklau: https://www.welt.de/regionales/hamburg/article162221026/Wie-der-Stimmzet...
Die SPD ist davon, bis hin zur GroKo weiterhin verfolgt, wenn auch anders und größer, als DIE WELT sich in dem Text vorgestellt hatte. Ihr aktuelles Verderben besteht in „Wer Führung bestellt, bekommt Führung.“ Der Satz, mit dem dieser Bürgermeister eine absolute Mehrheit der Stimmen erhalten hatte.

Manchmal, selten, sprechen Symbole ausschließlich:

Fritz Sack: Die kritische Kriminologie ... #noG20

tagesaktuell dokumentieren wir noch einmal den guten Fritz Sack, kurz nach dem G20:

Welche tatsächlich die Lage im Aufstand des Iran verstehen mögen lesen dieses Buch

es handelt von dort und dazu ist es geschrieben, um alle die Orte zu verstehen:

http://www.wir-sind-nicht-aus-eurer-welt.de/shop/
https://www.facebook.com/1377756592455932/videos/vb.1377756592455932/192...

Und welche im Iran oder anderenorts realer Welt den Mossad sehen wollen: "think about humanbeing!"

Wir grüßen Euch: Auf ein Neues!


Das 2017'er Jahr geht zu Ende. Wir haben viel lernen müssen. Wir haben Freund*innen gewonnen. Das neue Jahr beginnt. Wir sind bereit.

Der Man von der Veddel rechnete sich selbst dem Umfeld der Mörder von Ramazan Avci zu

Wir dokumentieren eine Mitteilung des "Hamburger Bündnis gegen Rechts" von heute Mittag:

"PM: Veddeler Sprengstoffanschlag – Mutmaßlicher Täter schon vor 30 Jahren Neonazi

Am vergangenen Sonntag gab es auf dem S-Bahnhof Veddel einen menschenverachtenden Anschlag mit einem potentiell lebensgefährlichen Sprengsatz. Der jetzt Festgenommene hat eine lange Nazikarriere hinter sich.

Totschläger von Kapitän Gustav Schneeclaus hat mutmaßlich den Sprengstoffanschlag an der S-Bahn Veddel begangen

Zu dem Sprengstoffanschlag an der S-Bahnstation Veddel schreibt Harburg-Aktuell, daß es sich bei dem mutmaßlichen, festgenommenen (und in U-Haft befindlichen) Täter um einen der beiden Totschläger aus Tostedt handelt.

Hier die ersten links:
Ex-Neonazi und Totschläger aus Trinkerszene legte Böller-Bombe
http://www.harburg-aktuell.de/news/polizei-und-feuerwehr/15054-ex-neonaz...
Hintergrund
http://akschneeclaus.blogsport.de/hintergrundmaterial/
Über die Karriere eines Nazi-Totschlägers von heute (18.März 2010)

Transcript: Olaf Scholz im Hamburg Journal

Unter http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal_1800/Jahresabschlussinterview-mit-Olaf-Scholz,hamj62632.html
finden sich diese, solche Worte:
… „genauso wie wir in Hamburg immer auswerten, wenn etwas irgendwo anders passiert, z.B. Der Attentäter, der in München zu Gange war hat sofort die Konzepte der Polizei in Deutschland, auch in Hamburg verändert in Hinblick auf den Umgang mit solchen Fragestellungen.
Und:
Das wird jetzt auch hier der Fall sein. Da sind auch neue und auch schwierige Fragen weil es neue Formen der Gewalt sind auf die man nicht eingestellt war, z.B. daß es bei Kundgebungen und Demonstrationen notwendig ist, SEK Fähigkeiten zu besitzen. Das werden wir in Zukunft haben wo's plausibel erscheint. Aber das war gut, daß es bisher nicht nötig war; das wissen wir jetzt anders. Und daran werden wir jetzt zu arbeiten haben. Das werden wir auch tun.“ …

Programmänderungen am Freitag und am Dienstag

Am Freitag ab 07.00 Uhr bis 10.00 Uhr: Das gemeinsame Morgenmagazin CORAX/FSK. HoPo Express mit dem Vortrag von Antje Schupp ab 10.00 Uhr und in der Wiederholung noch einmal ab 14.00 Uhr.
Die Radiobücherkiste verschiebt sich auf Dienstag, 09.00 Uhr.

Der Kongress - Die Kongresse

In Hamburg finden seit dem gestrigen Abend die Zukunftswerkstatt Community Media 2017 und die Conference on Migration and Media Awareness (Telling our story in a world GONE MAD!) statt. Die Veranstaltungen im Gängeviertel und auf Kampnagel sind weitgehend öffentlich.

Am heutigen Abend ab 19.00 Uhr auf Kampnagel: "PANEL DISCUSSION
Migration: Community Media - an effective tool to foster Inclusion and combat racial intolerance.

Online hören

.



Feedback

Sendungen