Neopostdadasurrealpunkshow, 13.2.: David Hockney, aber auch "Die Architektur der Unendlichkeit"

Im Bucerius Kunstform ist bis zum 10.05.2020 die von Kathrin Baumstark und Helen Little kuratierte Ausstellung "David Hockney – Die Tate zu Gast" zu sehen, wir senden Auszüge aus dem Pressegespräch. Vom Anschein bürgerlicher Enge und deren subtilem Aufbruch in Hockneys Darstellung geht es dann weiter in die Ambivalenz zwischen Eingrenzung ("Einfriedung"?) und Grenzöffnung der Architektur, die Christoph Schaub zum Thema seines Dokumentarfilms "Architektur der Unendlichkeit" gemacht hat, der 2019 als DVD mit Buch bei Scheidegger & Spiess erschienen ist.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Potentially problem-causing HTML tags are filtered.
  • Each email address will be obfuscated in a human readble fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Abfrage ist nötig um diese Seite vor automatisiertem Spam zu schützen
4 + 11 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.

Online hören

.



Feedback

Sendungen