Weblog von neopostpunk

"Stimme – Reflexionen und Resonanzen", Dienstag 16.7.: ein Gespräch über das Gespräch zwischen Wort und Ton mit CYBELE,

dem Label, das es sich seit 1994 zur Aufgabe gemacht hat, über Gespräche, Spiegelungen und restaurierte historische sowie neue Aufnahmen Brücken zu KlangkünstlerInnen des 20. und 21. Jahrhunderts zu bauen, zu denen der Zugang aus unterschiedlichen Gründen – nach wie vor – schwer erscheint. Hinter dem Namen der phrygischen Göttermutter – Inbegriff auch des befremdlich Anderen – verbergen sich die Schauspielerin und Autorin Mirjam Wiesemann und der Tontechniker und Musikregisseur Ingo Schmidt-Lucas.

neo vom 13.6.2019....Sounds von Suicide, The Fleshtones und The National....

Podcast.... neo vom 13.6.2019

https://www.mixcloud.com/neopostdadasurrealpunkshow-fre/neopostdadasurre...

Am 12. Juli erscheint eine Reedition des 1977 veröffentlichten Debütalbums von Suicide, das auch so heißt auf Mute/BMG. Suicide sind bzw waren Alan Vega und Martin Rev..... anläßlich des Konzerts der Fleshtones im Hamburger Hafenklang trafen wir Peter Zaremba und Keith Streng zu einem Gespräch zwischen Soundcheck und Essen. Außerdem spielen wir Songs von The National und David J.

neo.... Über die Ausstellung "Here We Are Today...." im Bucerius Kunst Forum

Seit dem 7.Juni bis zum 29. September ist im neueröffneten Bucerius Kunst Forum die Ausstellung "Here We Are Today - Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst" zu sehen. In der neo kommen zu Wort die Kuratorin Kathrin Baumstark und der Kurator Bernhard Maaz. Bernhard Maaz ist Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und Kuratoriumsmitglied des Bucerius Kunst Forums. Kathrin Baumstark ist seit 6. Juni neue Direktorin des Hauses.

Vom Schönen Wohnen in Altona? und schönen Kleidern in der neo vom 23.5.2019

Noch bis zum 24. Juni 2019 ist im Altonaer Museum die Ausstellung "Schöner Wohnen in Altona? - Stadtentwicklung im 20. und 21. Jahrhundert" zu sehen. Dr. Vanessa Hirsch, die zusammen mit Dr. Kerstin Petermann die Ausstellung kuratiert hat, führt durch selbige.
Außerdem wird vorgestellt die Ausstellung und die Publikation "Auf Freiheit zugeschnitten“.
Zur Thematik des Künstlerkleids um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft im Kunstmuseum Krefeld und des bei Hirmer erschienenen Katalogs wird die Kuratorin Magdalena Holzhey befragt.

Di, 16.4., 14-16 Uhr in Stimme: "Auf Freiheit zugeschnitten…". Frau Dr. Magdalena Holzhey und Dr. Ina Ewers

über eine Ausstellung in den Kunstmuseen Krefeld und ein Kunstbuch im Hirmer-Verlag. Kleidung als künstlerischer Ausdruck und Ventil für Reformen damals (um 1900) wie heute.

Stimme – Reflexionen und Resonanzen, 19.3., 14-16 Uhr: Malte Ubenauf, Dramaturg, zu Christoph Marthalers "Häuptling Abendwind"

Im Malersaal des Schauspielhauses Hamburg. Des Weiteren Rezensionen der folgenden Buch-Neuerscheinungen: Bauhaus Imaginista

neo...14.3.2019 "Es war einmal. St. Pauli und Altona in Fotografien..."

https://www.mixcloud.com/neopostdadasurrealpunkshow-fre/neo1432019-es-wa...

Mitschnitt der Sendung vom 14.3. :Regina Wetjen, Kuratorin der Ausstellung "Es war einmal. St. Pauli und Altona in Fotografien von Herbert Dombrowski, Germin und Anders Petersen" im Kunsthaus Stade (9.2. - 5.5.2019) über Intentionen, Einblicke und heute ungewohnte Perspektiven auf "verschiedenste Lebenssituationen in den berühmten Vierteln am Hamburger Hafen".

Stimme – Reflexionen und Resonanzen am 19.2., 14-16 Uhr: Hanna Mittelstädt im Gespräch

Voller revolutionärem Elan begegnen Lutz Schulenburg und Hanna Mittelstädt Pierre Gallissaire und lernen über ihn anarchistische und situationistische sowie dadaistische und surrealistische Texte aus Frankreich kennen. Die sollen, so finden sie, unbedingt auch im deutschsprachigen Bereich verfügbar werden - nach dem Motto: »Ein Gedicht kann genauso revolutionär sein wie ein theoretischer Text.« Also machen sie sich an die Arbeit und gründen 1974 den Verlag Edition Nautilus. Im 40.

Online hören

.



Feedback

Sendungen