Sendung: Nachmittagsmagazin für subversive Unternehmungen

Lief bereits

Lampedusa Solidarität in Hamburg: Massiver Angriff der Polizei gegen das Versammlungs- und gegen das Presserecht

Androhung von Ingewahrsamnahmen - auch gegen berichtende Journalist*innen wurden Platzverweise ausgesprochen. https://www.freie-radios.net/101093

Rechtsmittelbelehrung für die Hamburger Polizei betreffend Allgemeinverfügung:

Zitat:
"(2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann die Versammlungsbehörde in besonders gelagerten Einzelfällen auf Antrag Ausnahmen vom Verbot nach §§ 1 und 2 zulassen, sofern dies im Einzelfall aus infektionsschutzrechtlicher Sicht vertretbar ist. Die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz ist fachlich an der Entscheidung nach Satz 1 zu beteiligen."
(Aus: 2. April 2020 Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in der Freien und Hansestadt Hamburg)

Ohne Worte: 3 Zitate zum heutigen shutdown des Lampedusa Zelts am Steindamm in Hamburg

I.Von der NDR homepage
"Bislang habe die Polizei als Versammlungsbehörde das Zelt als versammlungsimmanent eingestuft, sagte eine Sprecherin des Bezirksamts am Donnerstag. "Nachdem uns von der Versammlungsbehörde mitgeteilt wurde, dass diese Eigenschaft nicht mehr bestünde, haben wir die Stadtreinigung Hamburg damit beauftragt, das Zelt abzubauen, da es sich damit um eine unerlaubte Sondernutzung öffentlicher Wege handelte.""

II. Eine öffentliche Mail

Alle zusammen ins Nachtasyl: Chile Estalló - Chile explodiert. Veranstaltung der Untüchtigen am Dienstag

Di, 10.03.2020 | Nachtasyl | Thalia Theater
Über die Ereignisse, die Hintergründe, Akteure, Ziele und die möglichen Auswirkungen für den Rest der Welt sprechen

Nahuel Lopez (Filmemacher / Autor),
Antú Romero Nunes (Regisseur),
Macarena González Ulloa (Historikerin / Künstlerin) und
Alvaro Rodrigo Piña Otey (Die Untüchtigen)

Präsentiert von den Untüchtigen und dem Thalia-Theater. Achtung: diese Veranstaltung findet im Nachtasyl im Thalia Theater statt. Einlass 19:30 Uhr, Beginn 20 Uhr.

Film gucken?: Die Q-Movie-Bar lädt ein zu "Kuss der Spinnenfrau"

Liebes Publikum,

die Q-Movie Bar zeigt diesen Samstag, am 7. März:
Kuss der Spinnenfrau

Hector Babenco; Brasilien/USA 1985; 124 Min.; Deutsche Fassung analog auf 35 mm

Wir dokumentieren: "GRENZEN AUF – LEBEN RETTEN!"

"-------------------------------------------------------------------------------------------------
GRENZEN AUF – LEBEN RETTEN!
Pressemittelung des AK Distomo
03. März 2020
-------------------------------------------------------------------------------------------------

"Denn für „Wehret den Anfängen“ ist es schon zu spät." Demonstration am Sonnabend um 16 Uhr, Hamburg, Hachmannplatz

Wir dokumentieren einen Aufruf im Gedenken des Terrors von Hanau:
"Aufruf: Gegen den rechten Terror!

Die Gewalt, welche wir am Mittwochabend in Hanau erleben mussten, ist nichts Neues, auch nicht, dass migrantische Menschen, Familien, Communities getroffen und nicht geschützt werden. Das kennen wir von den NSU-Morden, die bis heute nicht aufgedeckt sind. Das milde Urteil im NSU-Prozess war vielmehr eine Aufforderung an alle Nazis, weiter zu morden. Seitdem gab es unzählige weitere Anschläge und Morde gegen migrantische und jüdische Menschen.

Weitermachen


Sonnabend - 16.00 Uhr Hachmannplatz

Online hören

.



Feedback

Sendungen